Tag

sehr einfach

Rezepte

Cremige Heisse Schokolade mit Haselnuss

Seit Silvester ist schon vieles passiert. Wir hatten ein sehr gelungenes to Real Life Gourmet Dinner in Bern. Herzlichen Dank nochmals an alle, die gekommen sind! Ausserdem habe ich soeben eine Ausbildung als Babymassage-Kursleiterin abgeschlossen, wir sind voll in der Planung des Umzugs in eine neue Stadt und die Vorbereitungen für den grossen Brunch nächsten Sonntag sind auch am Laufen. Doch irgendwie stehen wir immer noch am Jahresanfang. Es kann noch so vieles kommen. Ist das nicht genial? Ich habe für dieses Jahr ein sehr gutes Gefühl. Ich glaube, dass mehrere wunderbare Ereignisse geschehen werden.

Mein grösstes Learning des letzten Jahres ist allerdings, dass sowieso alles gut kommt, wenn ich eine positive Einstellung habe und die Sachen gelassen angehe. Von meiner Uni-Abschlussarbeit, die ich mit dem 80/20-Prinzip geschrieben habe, hat euch Prospi ja bereits erzählt. Auch unsere Hochzeit im September war ein tolles Beispiel für dieses Learning. Ich habe mich bewusst in einen positiven Vibe gebracht und mir vorgenommen, dass ich den besonderen Tag geniesse, ohne den Anspruch zu haben, dass alles perfekt wird. Selbst wenn das Festzelt einstürzen und ein grosser Regen beginnen würde, könnte ich diese Situation akzeptieren und weiterfeiern. Es ist schlussendlich nichts eingestürzt und das Wetter war traumhaft. Aber diese Einstellung hat mir erlaubt, alles so zu nehmen, wie es kam, und einen absolut magisches und unvergessliches Fest voller Liebe und positiver Energie zu geniessen. Denn natürlich kam nicht alles wie geplant. Es war unperfekt perfekt. Und so ist das Leben. 

Freut ihr euch auch zu erfahren, was 2018 alles für euch zu bieten hat?

Einen genussvollen Moment könnt ihr euch selber bereiten, indem ihr in 5 Minuten die vegane, vollwertige und extrem leckere Heisse Schokolade zubereitet, deren Rezept ich heute mit euch teile. Ich mache derartige Heissgetränke jeweils mit unserem Blender. Doch da nicht alle einen leistungsstarken Blender zu Hause haben, habe ich extra noch eine Version kreiert, die ihr mit einem gewöhnlichen Pürierstab zubereiten könnt.

Artikel lesen

Rezepte

Caramelcreme mit Vanille-Äpfel (ohne raffinierten Zucker)

Brauchst du noch ein superschnelles und doch eindrückliches Dessert für einen spontanen sommerlichen Grillabend mit Freunden? Dann haben wir die Lösung für dich. Diese Caramelcreme besteht aus nur drei Zutaten und ist besonders einfach zubereitet. Anstelle von Industriezucker werden Dattelstücke karamellisiert, was ein wunderbares Aroma herbeiführt. Kombiniert mit den Vanille-Äpfeln schmeckt die Creme besonders lecker und bietet einen leichten süssen Genuss für heisse Tage. Dieses Dessert enthält gesunde Fette und andere wertvolle Nährstoffe. Es eignet sich somit auch hervorragend als süsser Snack oder als Frühstück. Wenn etwas davon übrigbleibt, mische ich es jeweils in mein morgendliches Porridge.
 
Artikel lesen

japanese-sesame-sauce-noodles-vegan-15
Rezepte

Nudeln mit japanischer Sesamsauce und Ingwer-Gemüse

In meinem letzten Artikel habe ich euch berichtet, wie ich mich auf Reisen pflanzlich ernähre. Die Idee für diesen Artikel entstand spontan auf meiner dreiwöchigen Reise in Japan. Dort war es nämlich nicht immer ganz einfach, pflanzliche Gerichte zu erhalten. Es hat sich aber gelohnt, dass ich mich erkundigt und vieles entdeckt und ausprobiert habe. Die japanische Küche gefällt mir nämlich sehr gut. Oft waren die Speisen wie Reis, Nudeln, Gemüse, Tofu, Pilze, etc. wenig gewürzt. Entscheidend für den Geschmack war die Sauce. Und wenn es zu meinem Gericht Sesamsauce gab, freute ich mich jeweils besonders, weil diese oft richtig lecker war. Gleichzeitig süss, leicht sauer, mit intensivem Sesamgeschmack und dem japanischen Touch durch die Sojasauce. Sobald ich wieder in der Schweiz war, versuchte ich sie selbst zu machen. Mein erster Versuch enthielt etwa 10 Zutaten. Erst beim zweiten Versuch merkte ich, dass sie eigentlich nur 5 Zutaten benötigt. So schmeckte mir die selbstgemachte Sesamsauce richtig gut. Und so möchte ich sie jetzt auch unbedingt mit euch teilen!

Artikel lesen

russischer-salat-mayonnaise-vegan-7659
Rezepte

Russischer Salat mit pflanzlicher Mayonnaise-Sauce

Oft werden wir gefragt, wie wir pflanzlich grillieren. Wir haben da sehr viele Ideen. Ein einfacher Klassiker sind Zucchini- und Auberginenscheiben mit ein bisschen Öl und Salz. Gerne grillen wir auch Maiskolben, gefüllte Pilze (z.B. mit Cashew Sour Cream) oder Avocadohälften. Marinierte Gemüsespiesse, manchmal mit Pilzen oder Tofu, sind ebenfalls sehr lecker.

Den Beilagen sind keine Grenzen gesetzt. Eine der Beilagen, die wir insbesondere zu Grilliertem lieben, ist Russischer Salat. Normalerweise wird Russischer Salat mit viel Mayonnaise, die Ei enthält, zubereitet. In unserem Rezept schlagen wir eine sehr authentische und leckere pflanzliche Mayonnaise-Sauce vor. Diese ist superschnell und einfach zubereitet. Natürlich ist sie äusserst vielseitig verwendbar. Mit Kartoffeln, Erbsen und Karotten gemischt wird sie zu einem köstlichen, sättigenden, nährwert- und proteinreichen Russischen Salat. Der milde Geschmack passt perfekt zu den kräftigen Röstaromen vom Grill.
Artikel lesen

Apricot-Almond-Porridge-Oatmeal-Vegan-Breakfast-Healthy-9267
Rezepte

Aprikosen-Mandel-Porridge

Wenn du 5 Lebensmittel wählen müsstest, von denen du dich auf einer einsamen Insel von nun an ernähren müsstest, welche würdest du wählen? Ich finde diese Frage gar nicht so einfach zu beantworten. Aber dass bei mir Haferflocken dabei wären, ist ganz klar. Seit Jahren esse ich täglich Porridge als Frühstück und liebe es immer noch. Wenn ich auf Reisen gehe oder mal eine Nacht auswärts übernachte, ist immer eine Packung Haferflocken in meinem Rucksack. Immer. Das morgendliche Porridge gibt mir Wärme und Energie für den Tag. Mittlerweile habe ich auch Prospi angesteckt… Auch er isst täglich Porridge. Seine Portion sieht jedoch etwas anders aus, da unsere Geschmäcker nicht ganz identisch sind. Ich bin kein grosser Fan von Rosinen, Paranüssen und Haselnüssen. Dagegen finde ich die Kombination Aprikosen/Mandeln genial.

Heute zeige ich euch das Rezept meines leckeren und nährwertreichen momentanen Lieblingsfrühstücks. Das Mandelmus sorgt für eine cremige Konsistenz und die Melasse liefert nochmals etwas Süsse, zusätzlich zu den eingeweichten Trockenfrüchten.

Artikel lesen

Cashew Milch
Rezepte, Tipps

Kochbuch-Review: „Das Plantpower Kochbuch“ & Cashewmilch

Ich war ganz überrascht, wie einfach es sein kann, pflanzliche Milch herzustellen, als ich das Rezept aus dem «Plantpower Kochbuch» ausprobierte. Es gibt ja viele Rezepte für selbstgemachte Nussmilch. Doch dass man sie auch in 5 Minuten für den Sofortverzehr zubereiten kann, ist richtig cool. Das weisse Getränk mit dem sanften Geschmack trinken wir am liebsten pur oder mit ein wenig Honig gesüsst. Es kann aber auch mit Gewürzen verfeinert werden, die Grundlage für dein Müsli sein oder in anderen Rezepten zum Einsatz kommen. Das «Plantpower Kochbuch» finde ich nicht nur wegen dieser einen Cashewmilch toll. Es enthält viele Elemente, die es nicht nur zu einer Kochinspiration, sondern auch zu einer Lebensinspiration machen. Es ist so voller positiver Inhalte, dass man jedes Mal, wenn man darin gelesen hat, das Buch mit Hoffnung und einem Lächeln im Gesicht zuklappt.

Hier mein Review zum «Plantpower Kochbuch» von Rich Roll und Julie Piatt.

Artikel lesen

chocolate-spread-vegan-sugarfree-dates
Rezepte, Tipps

6 Rezepte mit 3 oder weniger Zutaten: Schnelles Vollkornbrot, Schokoladenaufstrich, Olivenaufstrich, Glühwein, geröstetes Studentenfutter, Zimt-Apfelmus

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet und seid bereit, die nächsten Schritte eurer persönlichen Heldenreise zu nehmen.

Viele von euch haben aktiv unseren Adventskalender 2015 verfolgt. Danke für euren Support und die positiven Rückmeldungen!

Heute möchte ich nochmals alle Rezepte des Adventskalenders in einem Artikel zusammenfassen. Es handelt sich um ganz besonders einfache und praktische Rezepte, die nur 2 bis 3 Zutaten benötigen. Zu den meisten haben wir ein kurzes Video für euch gemacht. Bestimmt habt ihr Lust, das eine oder andere bald auszuprobieren. Es gibt eben wirklich viele Dinge, bei denen es sich einfach lohnt, sie selbst herzustellen.

Folgendes sind die Rezepte:

– Schnelles Vollkornbrot
– Schokoladenaufstrich
– Olivenaufstrich
– Glühwein ohne raffinierten Zucker
– Geröstetes Studentenfutter
– Selbstgemachtes Zimt-Apfelmus

Artikel lesen

pasta-tomatoes-eggplant-sunflowerseeds-vegan-olives2
Rezepte, Tipps

Abendessen Günstig & Gesund Teil 3: Tomaten-Auberginen-Oliven-Penne mit gerösteten Sonnenblumenkernen

Wisst ihr, was ich in den Ferien am meisten vermisst habe? Bio-Gemüse! In Portugal war es gar nicht so einfach und teilweise unmöglich, garantiert biologische Lebensmittel einzukaufen. Mir wurde bewusst, dass wir in dieser Hinsicht in der Schweiz eigentlich sehr privilegiert sind. In vielen Läden findet man eine grosse Auswahl an zertifizierten Produkten. Bio überzeugt mich einfach. Meiner Gesundheit und der Umwelt zu Liebe kaufe ich Bio-Lebensmittel.

Wenn Leute dies erfahren, kommt oft die Frage, ob das nicht extrem teuer sei. Ich bin der Meinung, dass das nicht sein muss. Wer sich ein bisschen Zeit (und ich meine wirklich nur ein bisschen…) nimmt, seine Mahlzeiten selbst zu kochen, kann durchaus biologisch, gesund und gleichzeitig günstig essen. Ich fände es sehr schön, wenn mehr Menschen diese Chance packen würden. Deshalb setze ich heute meine Post-Reihe „Günstig & Gesund“ fort. Natürlich wird der Genussfaktor dabei nicht vernachlässigt. Die mediterrane Pasta, die ich euch heute zeige, schmeckt nämlich echt lecker!

Artikel lesen

carrot-ginger-soup-avocado-healthy-cheap-dinner9
Rezepte, Tipps

Abendessen Günstig & Gesund Teil 2: Karotten-Ingwer-Suppe mit Avocado-Knäckebrot

Ich hoffe euch gehts allen gut. Ich sitze gerade mit Prospi in einer Bar in Porto und höre einem Outdoor-Konzert zu, während ich diesen Artikel schreibe. Seit unserer Ankunft in Porto haben wir bereits voll und ganz Real Life gelebt: Familie, Freunde, spannende Gespräche, Spaziergänge, Meerluft, gutes Essen, Portwein… Was die Blogrezepte betrifft, haben wir vor unseren Ferien damit begonnen, Videos zu machen. Kurz vor der Abreise haben wir ein Rezeptvideo zur beliebten selbstgemachten Nutella fertiggestellt, das ihr auf unserem Youtube-Channel anschauen könnt.

Vor zwei Wochen habe ich die Post-Reihe zum Thema „Günstig & Gesund“ mit einem Ofenkartoffel-Rezept gestartet. Heute möchte ich euch ein neues günstiges, gesundes, veganes und super einfaches Abendessen zeigen, das zudem sehr sommerlich und leicht ist!

Artikel lesen

chickpeas-millet-peanut-ginger-sauce-vegan3
Rezepte

Erdnuss-Ingwer-Dressing und Kichererbsen-Hirse-Salat

Habt ihr schon mal Erdnuss-Dressing gekostet? Falls nein, ist es höchste Zeit, das selber zu machen. (Und falls ja, auch…) Nebst Erdnüssen enthält meine Version Ingwer, Honig, Balsamico und Dill. Eine absolut himmlische Kombination.

Besonders gerne benutze ich das Dressing für einen Kichererbsen-Hirse-Salat. Hirse ist ein sehr feines, glutenfreies Getreide, das ähnlich wie Couscous aussieht. In diesem Rezept saugt die Hirse das dicke Erdnuss-Ingwer-Dressing schön auf und wird damit sehr schmackhaft. Kichererbsen und ein bisschen gebratenes Gemüse sind eine schöne Ergänzung.

Natürlich kannst du auch deinen eigenen Salat kreieren und ihm mit diesem Erdnuss-Ingwer-Dressing einen exotischen Touch verleihen. Zum Beispiel eignen sich Blattsalate, Reissalate oder asiatische Nudelsalate hervorragend.

Artikel lesen