Tag

Hauptspeise

autumn-bowl-vegan-quinoa-glutenfree-healthy-19
Rezepte

Herbst-Bowl mit Thymian-Kürbis, gebratenen Pilzen, Quinoa und Mandel-Dill-Dressing

Ich finde Bowls ein ganz wunderbares Kochkonzept. Man kombiniert verschiedene leckere Speisen, schön angerichtet in Schalen, damit sie zusammen eine noch leckerere vollständige Mahlzeit ergeben. Es empfiehlt sich, Bestandteile mit unterschiedlichen Farben zu wählen, damit die Bowl besonders schön aussieht. Toll ist, dass man verschiedenste Resten in Bowls verwerten kann. Ausserdem kannst du ganz kreativ ergänzen, worauf du gerade Lust hast. Die Welt der pflanzlichen Nahrungsmittel ist so enorm vielseitig. Ich bin täglich erneut davon begeistert. 😊

Natürlich verwende ich in meinen Bowls nur saisonales, lokales Gemüse. Was die Schweizer Natur im Herbst zu bieten hat, liebe ich über alles. Deshalb habe ich für euch das Rezept einer herbstlichen Bowl notiert.
Artikel lesen

linsenbällchen-an-bärlauch-sauce-vegan-21
Rezepte

Linsenbällchen an Bärlauchsauce

Hallo zusammen

Ich hoffe, ihr geniesst alle den Frühling. Frühling ist meine Lieblingsjahreszeit. Ich liebe es, wie alles neu auflebt. Ausserdem mag ich die sonnigen Tage, die noch erfrischend und mild sind. Die spriessende Natur im Frühling schenkt uns unter anderem den frischen Bärlauch, der mit seinem starken Aroma auch in kleinen Mengen Gerichte verzaubern kann. Heute zeige ich euch, wie ich ihn in einer super cremigen weissen Sauce, die wunderbar zu den hausgemachten Linsenbällchen passt, einsetze.
Artikel lesen

japanese-sesame-sauce-noodles-vegan-15
Rezepte

Nudeln mit japanischer Sesamsauce und Ingwer-Gemüse

In meinem letzten Artikel habe ich euch berichtet, wie ich mich auf Reisen pflanzlich ernähre. Die Idee für diesen Artikel entstand spontan auf meiner dreiwöchigen Reise in Japan. Dort war es nämlich nicht immer ganz einfach, pflanzliche Gerichte zu erhalten. Es hat sich aber gelohnt, dass ich mich erkundigt und vieles entdeckt und ausprobiert habe. Die japanische Küche gefällt mir nämlich sehr gut. Oft waren die Speisen wie Reis, Nudeln, Gemüse, Tofu, Pilze, etc. wenig gewürzt. Entscheidend für den Geschmack war die Sauce. Und wenn es zu meinem Gericht Sesamsauce gab, freute ich mich jeweils besonders, weil diese oft richtig lecker war. Gleichzeitig süss, leicht sauer, mit intensivem Sesamgeschmack und dem japanischen Touch durch die Sojasauce. Sobald ich wieder in der Schweiz war, versuchte ich sie selbst zu machen. Mein erster Versuch enthielt etwa 10 Zutaten. Erst beim zweiten Versuch merkte ich, dass sie eigentlich nur 5 Zutaten benötigt. So schmeckte mir die selbstgemachte Sesamsauce richtig gut. Und so möchte ich sie jetzt auch unbedingt mit euch teilen!

Artikel lesen

orientalischer-blattsalat-vegan-kichererbsen-karotten-pistazien-9992
Rezepte

Orientalischer Blattsalat mit Kichererbsen und Tahin-Zitronen-Dressing

Zuerst war das Dressing. Bei einem simplen Mittagessen habe ich ohne viel zu überlegen Tahin, Zitronensaft und Garam Masala zusammengemischt. Als ich den ersten Bissen nahm, war ich begeistert von diesem Dressing und wusste, dass ich es wieder machen würde. Dann kam der Blattsalat. Überall kann man jetzt regionalen biologischen Salat einkaufen in allen Farben und Formen. So beschloss ich, das Dressing mit einem Blattsalat zu kombinieren. Nach und nach kamen die weiteren Zutaten hinzu, bis das Gericht komplett war. Dieser orientalische Salat hat so viele intensive Geschmäcker, die hervorragend zusammenpassen. An einem warmen Sommertag ist er das perfekte Mittagessen. Du kannst ihn problemlos am Vortag zubereiten und dann zur Arbeit nehmen. Ich empfehle dir, ein sonniges Plätzchen zu suchen und ihn im Freien zu geniessen. 😉

Artikel lesen

kartoffel-wintergemüse-gratin-rote-beete-hummus-vegan (1 of 1)
Rezepte

Kartoffel-Wintergemüse-Gratin mit Rote-Bete-Hummus

Kürzlich traf ich mich mit einer Freundin in einem Café in Neuchâtel. Es war der erste warme Frühlingstag. Wir genossen es richtig, dass wir am Abend draussen sitzen und den Sonnenuntergang beobachten konnten, ohne dabei zu frieren. Unsere Gespräche drehten sich um alles Mögliche. Nachdem wir alle wichtigen Neuigkeiten übereinander ausgetauscht hatten, sprachen wir unter anderem über nachhaltigen Lebensmittelkonsum. Ich erfuhr, dass meine Freundin sich bezüglich Gemüse ausschliesslich saisonal ernährt. Zurzeit sei das besonders schwierig, weil ihre Auswahl praktisch auf Lagergemüse limitiert sei. Der warme Frühling ist eben erst der Anfang der diesjährigen Saison. Das saisonale Gemüse ist immer noch sehr winterlich.

Auch ich achte schon lange und immer stärker auf die Saisonalität meiner Lebensmittel. Doch einige importierte Biogemüsesorten, die hierzulande nur im Sommer wachsen würden, befinden sich immer wieder in meinem Kühlschrank. Das konsequente Einkaufsverhalten meiner Freundin fand ich extrem inspirierend. Ich beschloss, ein Rezept zu kreieren, das die wunderbare Vielfalt des schweizerischen Wintergemüses zelebriert.

So entstand dieser Kartoffel-Wintergemüse-Gratin mit Rote-Bete-Hummus, der mit einer Cashew-Knoblauch-Creme überbacken ist. Der Gratin enthält Kartoffeln, Zwiebeln, Pastinaken, Karotten, Knollensellerie, Weisskohl und Rote Bete. Prospi und ich liebten ihn ab dem ersten Bissen. Wer denkt saisonal sei langweilig, sollte ihn unbedingt probieren. Und alle anderen auch. 😉

Artikel lesen

aran-goyoago-cookbook-glutenfree-small-plates-sweet-treats-10
Rezepte, Tipps

Kochbuch-Review: „Familienrezepte glutenfrei“ & Quinoatarte mit Zucchetti und Lauch

«Cannelle et Vanille» ist der erste Food Blog, den ich vor einigen Jahren begeistert entdeckte. Er war sozusagen mein Tor zur wunderbaren Welt der künstlerischen Food Fotografie, des Kreierens und weltweiten Teilens von aussergewöhnlichen Rezepten und der Geschichten rund um das naturverbundene Kochen und Leben. Aran Goyoaga, die hinter diesem Blog steht, ist für mich bis heute eine enorme Inspiration und eine meiner absoluten Lieblingsfotografinnen. Ihr Kochstil unterscheidet sich in wesentlichen Punkten von meinem. Dennoch bewundere ich ihre Rezepte und bin ein grosser Fan ihres Kochbuchs «Familienrezepte glutenfrei». Ich habe daraus zum ersten Mal eine glutenfreie Tarte, bestehend aus verschiedenen Mehlen, gebacken. Die Füllung enthält unter anderem Quinoa, Lauch und Zucchetti . Das köstliche und frühlingshafte Resultat mit Rezept findet ihr unten in diesem Artikel.

Hier mein Review zum Kochbuch “Familienrezepte glutenfrei” von Aran Goyoaga.

Artikel lesen

basil-carrot-lentil-pasta-sauce-vegan-12
Rezepte

Basilikum-Karotten-Linsen-Sauce

Zurzeit ist bei uns sehr viel los. Wir sind in vieler Hinsicht in einer Planungs- und Vorbereitungsphase. Mit Journey to Real Life haben wir einiges vor im Jahr 2016. Seid gespannt! Besonders aktuell sind die Workshops, die es bald in der Deutschschweiz geben wird. Viele von euch haben uns das Feedback gegeben, dass sie sich freuen würden, wenn wir Nachhaltigkeitsworkshops mit gemeinsamem Kochen veranstalten würden. Deshalb freut es uns, dass wir diesen Wunsch jetzt in Realität umsetzen können. An folgenden Daten finden die nächsten vier Workshops statt:

Freitag, 19.02.16 – Zürich
Samstag, 20.02.16 – St.Gallen
Samstag, 27.02.16 – Olten
Samstag, 05.03.16 – Zug

Wir werden zusammen ein super leckeres pflanzliches, vollwertiges und biologisches Menü kochen. Natürlich mit Dessert. 😉 Zudem wird es einen Teil mit Tipps und Inputs zu Nachhaltigkeit im Alltag geben. Mehr Informationen findet ihr hier.

Was ich besonders toll finde an den Workshops ist, dass sie eine super Gelegenheit bieten, euch kennenzulernen. Ich freue mich jetzt schon auf inspirierende Begegnungen und bereichernde Gespräche zu spannenden Themen.

Bist du dabei?

Workshop-Anmeldung

Da wir momentan viel arbeiten, benötigen wir Abendessen, die schnell und einfach zubereitet sind. Gleichzeitig entspricht es unserer Philosophie, dass das Essen lecker schmecken und gesund sein soll. Ideal finden wir dafür Vollkornpasta mit einer guten Sauce. Die Basilikum-Karotten-Linsen-Sauce gabs bei uns schon mehrmals, da sie uns wirklich überzeugt. Mit ein bisschen gutem Öl, Zwiebeln, Kräutern und qualitativem Meersalz, können die vitaminreichen Karotten und die protein- und mineralstoffreichen Linsen ihren Geschmack voll entfalten. Sie werden zu einer sehr harmonischen Kombination.

Artikel lesen

coconut-vegetable-chickpea-wok-curry-vegan4
Rezepte

Kokoscurry mit Kichererbsen und Gemüse

Never Eat Alone. Wie ihr in Prospis Artikel lesen könnt, ist das ein Grundsatz, den wir von Keith Ferrazzi übernommen haben und in unserem Leben möglichst gut umzusetzen versuchen. Dazu gehört, dass wir regelmässig Freunde zum Essen einladen. Wir lieben diese Abende mit spannenden Gesprächen, unglaublich bereichernden Begegnungen und einer gemütlichen Atmosphäre in unserem Wohnzimmer.

Manchmal müssen dafür grosse Mengen gekocht werden. Das gewählte Menü sollte möglichst allen schmecken.

Falls du auch eine Gruppe von Freunden oder Familienmitgliedern zu dir einladen und sie auf eine gesunde Art kulinarisch verwöhnen möchtest, rate ich dir mit einem selbstgemachten Kokoscurry zu beginnen! Damit haben wir total gute Erfahrungen gemacht. Alle, denen wir es serviert haben, waren begeistert.

Der Geschmack ist grundsätzlich vielen Leuten vertraut. Wer mag schon kein Curry in Kombination mit Kokosnuss? Doch in diesem Gericht ist der Geschmack besonders intensiv und köstlich, weil keine fertige Currymischung verwendet wird, sondern ganze Fenchel-, Koriander- und Kreuzkümmelsamen sowie frische Ingwer- und Kurkumawurzeln zum Zuge kommen. Die Zubereitung ist total einfach!

Artikel lesen

zucchini-cauliflower-carbonara-sauce-vegan-healthy-spaghetti12
Rezepte

Zucchetti Blumenkohl Carbonara

Wo sind die Pasta-Fans unter euch?

Und wo sind jene, die sich schon lange nach einer gesunden und pflanzlichen Carbonara-Version sehnen, die mindestens genau so intensiv und cremig ist wie das Original?

Heute geht ein Traum für euch in Erfüllung!

Weisse Saucen benötige ich sehr häufig. Zum Überbacken von Gratins, als Topping in Suppen, als Basis von Gemüsebeilagen und für andere Zwecke. Ich mache sie meistens mit verschiedenen Mehlsorten, Nüssen, Kernen oder pflanzlicher Milch. Es gibt unzählige Möglichkeiten, ohne Tiermilchprodukte leckere weisse Saucen zu zaubern. Eine besonders cremige Konsistenz kann erreicht werden, wenn gedünsteter Blumenkohl püriert wird. Auf Blumenkohl und ein wenig Cashews beruht die traumhafte vegane Carbonara, deren Rezept ich euch heute zeige.Durch die Zucchetti, die das Fleisch ersetzen, kommt gleich noch eine Portion leckeres Gemüse in die Sauce.

Wenn du das nächste Mal Lust auf eine unkomplizierte, schnell zubereitete und gesunde Pastamahlzeit hast, empfehle ich dir sehr, die köstliche Zucchetti Blumenkohl Carbonara auszuprobieren.

Artikel lesen

lentil-veggies-vegan-brownrice-healthy-cheap-dinner7
Rezepte, Tipps

Abendessen Günstig & Gesund Teil 4: Linsen-Gemüse-Eintopf mit Vollreis

Es ist wieder einmal Zeit für ein Günstig & Gesund Rezept. In unseren Ferien in Seattle haben wir kulinarisch viel erlebt. Natürlich wollten wir möglichst viele Bio-Restaurants kennenlernen und Speisen ausprobieren, die es bei uns nicht gibt. Da haben wir nicht sehr stark aufs Geld geachtet. Zurück zu Hause ist es uns nun jedoch wieder wichtig, zu merken, dass gutes und gesundes Essen nicht immer teuer sein muss. Wir lieben es manchmal, ein ganz simples Abendessen zu geniessen, das einfach zubereitet ist und wenig, günstige Zutaten benötigt.

Artikel lesen