Tag

Frühstück

Rezepte

Cremige Heisse Schokolade mit Haselnuss

Seit Silvester ist schon vieles passiert. Wir hatten ein sehr gelungenes to Real Life Gourmet Dinner in Bern. Herzlichen Dank nochmals an alle, die gekommen sind! Ausserdem habe ich soeben eine Ausbildung als Babymassage-Kursleiterin abgeschlossen, wir sind voll in der Planung des Umzugs in eine neue Stadt und die Vorbereitungen für den grossen Brunch nächsten Sonntag sind auch am Laufen. Doch irgendwie stehen wir immer noch am Jahresanfang. Es kann noch so vieles kommen. Ist das nicht genial? Ich habe für dieses Jahr ein sehr gutes Gefühl. Ich glaube, dass mehrere wunderbare Ereignisse geschehen werden.

Mein grösstes Learning des letzten Jahres ist allerdings, dass sowieso alles gut kommt, wenn ich eine positive Einstellung habe und die Sachen gelassen angehe. Von meiner Uni-Abschlussarbeit, die ich mit dem 80/20-Prinzip geschrieben habe, hat euch Prospi ja bereits erzählt. Auch unsere Hochzeit im September war ein tolles Beispiel für dieses Learning. Ich habe mich bewusst in einen positiven Vibe gebracht und mir vorgenommen, dass ich den besonderen Tag geniesse, ohne den Anspruch zu haben, dass alles perfekt wird. Selbst wenn das Festzelt einstürzen und ein grosser Regen beginnen würde, könnte ich diese Situation akzeptieren und weiterfeiern. Es ist schlussendlich nichts eingestürzt und das Wetter war traumhaft. Aber diese Einstellung hat mir erlaubt, alles so zu nehmen, wie es kam, und einen absolut magisches und unvergessliches Fest voller Liebe und positiver Energie zu geniessen. Denn natürlich kam nicht alles wie geplant. Es war unperfekt perfekt. Und so ist das Leben. 

Freut ihr euch auch zu erfahren, was 2018 alles für euch zu bieten hat?

Einen genussvollen Moment könnt ihr euch selber bereiten, indem ihr in 5 Minuten die vegane, vollwertige und extrem leckere Heisse Schokolade zubereitet, deren Rezept ich heute mit euch teile. Ich mache derartige Heissgetränke jeweils mit unserem Blender. Doch da nicht alle einen leistungsstarken Blender zu Hause haben, habe ich extra noch eine Version kreiert, die ihr mit einem gewöhnlichen Pürierstab zubereiten könnt.

Artikel lesen

Rezepte, Tipps

Kochbuch-Review: «Porridge – Mehr als nur Frühstück» & Schoko-Bananen-Zoats

Vor einigen Jahren litt ich unter starken Verdauungsbeschwerden. Deswegen habe ich damals meine Ernährung umgestellt. Nach langer Recherche und viel Ausprobieren bin ich über die TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) darauf gekommen, dass ein warmes Frühstück mir helfen könnte. Seither ist meine tägliche erste Mahlzeit Porridge. Ich bin überzeugt, dass dies eine der Kernveränderungen für meine Heilung darstellte. Deshalb bin ich jetzt ein grosser Porridge-Fan. Was genau in mein morgendliches Porridge kommt, variiert je nach Lust und Laune. Meistens mache ich jedoch mein geliebtes Aprikosen-Mandel-Porridge.

Als ich vom Kochbuch, das mit über 50 Rezepten gänzlich dem Thema Porridge gewidmet ist, erfuhr, weckte dies sofort mein Interesse. Ich habe es mittlerweile durchgelesen und präsentiere es euch in diesem Artikel. Ein besonders spannendes, gesundes und leckeres Rezept, das ich vorher noch nicht kannte, teile ich ebenfalls mit euch. Es handelt sich um ein ganz einfaches süsses Porridge aus Zucchini, Bananen und rohem Kakao.
Artikel lesen

saftige-gemüse-muffins-vegan-gesund-18
Rezepte

Saftige Gemüsemuffins

Meine Muffinförmchen brauche ich sehr oft. Da wir viel unterwegs sind, benötigen wir Zwischensnacks, die einfach transportiert werden können. Dafür eignen sich süsse Muffins mit allerlei Geschmacksrichtungen durch Früchte, Gewürze und Nüsse hervorragend. Doch manchmal brauchen wir auch etwas Salziges für unterwegs. So ist die Idee der Gemüsemuffins entstanden. Sie sind genial als salzige Zwischenmahlzeit, als Mittagessen für unterwegs zum Beispiel mit einem Linsensalat, als herzhaftes Frühstück, als Vorspeise mit einem Blattsalat, als Party-Snack für Kinder und Erwachsene oder als Bestandteil eines Picknicks. Du kannst sie sowohl warm, als auch kalt geniessen. Sie sind gesund und rein pflanzlich, haben eine perfekt feuchte Konsistenz und schmecken super lecker. Für eine glutenfreie Variante kannst du Vollreismehl verwenden. Das klappt bestens. Je nach Saison, kannst du mit dem Gemüse variieren. Im Sommer kann zum Beispiel der Lauch mit Zucchini ersetzt werden. Der folgende Vorschlag mit Karotten und Lauch hat sich bei uns sehr bewährt und passt zum Frühlingsanfang. Also ran ans Backen! 🙂

Artikel lesen

Apricot-Almond-Porridge-Oatmeal-Vegan-Breakfast-Healthy-9267
Rezepte

Aprikosen-Mandel-Porridge

Wenn du 5 Lebensmittel wählen müsstest, von denen du dich auf einer einsamen Insel von nun an ernähren müsstest, welche würdest du wählen? Ich finde diese Frage gar nicht so einfach zu beantworten. Aber dass bei mir Haferflocken dabei wären, ist ganz klar. Seit Jahren esse ich täglich Porridge als Frühstück und liebe es immer noch. Wenn ich auf Reisen gehe oder mal eine Nacht auswärts übernachte, ist immer eine Packung Haferflocken in meinem Rucksack. Immer. Das morgendliche Porridge gibt mir Wärme und Energie für den Tag. Mittlerweile habe ich auch Prospi angesteckt… Auch er isst täglich Porridge. Seine Portion sieht jedoch etwas anders aus, da unsere Geschmäcker nicht ganz identisch sind. Ich bin kein grosser Fan von Rosinen, Paranüssen und Haselnüssen. Dagegen finde ich die Kombination Aprikosen/Mandeln genial.

Heute zeige ich euch das Rezept meines leckeren und nährwertreichen momentanen Lieblingsfrühstücks. Das Mandelmus sorgt für eine cremige Konsistenz und die Melasse liefert nochmals etwas Süsse, zusätzlich zu den eingeweichten Trockenfrüchten.

Artikel lesen

Cashew Milch
Rezepte, Tipps

Kochbuch-Review: „Das Plantpower Kochbuch“ & Cashewmilch

Ich war ganz überrascht, wie einfach es sein kann, pflanzliche Milch herzustellen, als ich das Rezept aus dem «Plantpower Kochbuch» ausprobierte. Es gibt ja viele Rezepte für selbstgemachte Nussmilch. Doch dass man sie auch in 5 Minuten für den Sofortverzehr zubereiten kann, ist richtig cool. Das weisse Getränk mit dem sanften Geschmack trinken wir am liebsten pur oder mit ein wenig Honig gesüsst. Es kann aber auch mit Gewürzen verfeinert werden, die Grundlage für dein Müsli sein oder in anderen Rezepten zum Einsatz kommen. Das «Plantpower Kochbuch» finde ich nicht nur wegen dieser einen Cashewmilch toll. Es enthält viele Elemente, die es nicht nur zu einer Kochinspiration, sondern auch zu einer Lebensinspiration machen. Es ist so voller positiver Inhalte, dass man jedes Mal, wenn man darin gelesen hat, das Buch mit Hoffnung und einem Lächeln im Gesicht zuklappt.

Hier mein Review zum «Plantpower Kochbuch» von Rich Roll und Julie Piatt.

Artikel lesen

chia-power-pudding-vegan-applesauce-ohsheglows-8
Rezepte, Tipps

Kochbuch Review: „Oh She Glows“ & Winterlicher Chia-Power-Pudding

Als Prospi und ich das neue „Oh She Glows“ Kochbuch anschauten, um zu entscheiden, welches Rezept wir mit euch teilen sollten, sagte nach beinahe jedem Blättern mindestens jemand von uns «Wuah, das sieht lecker aus!». Das Buch enthält so viele Rezepte, die wir unbedingt mal ausprobieren wollen. Ich habe immer mehr das Gefühl, dass mein Leben zu kurz ist, um alle leckeren kulinarischen (pflanzlichen) Kombinationen, die die Welt zu bieten hat, auszuprobieren.

Schliesslich entschieden wir uns für den «Chia-Power-Pudding-Snack». Von Chia-Pudding habe ich schon viel gehört und gelesen, doch ausprobiert habe ich es noch nie. Da Beeren nicht gerade Saison sind, beschloss ich, den Chia-Pudding nicht wie vorgeschlagen mit frischen Früchten und Granola zu servieren, sondern eine winterliche Version daraus zu machen. Das hat sich auch geschmacklich absolut gelohnt! Das Rezept findet ihr, wenn ihr runterscrollt. Zuerst beantworte ich euch jedoch noch die wichtigsten Fragen zum Kochbuch.

Hier mein Review Hier mein Review zum Kochbuch “Oh She Glows” von Angela Liddon.

Artikel lesen

chocolate-spread-vegan-sugarfree-dates
Rezepte, Tipps

6 Rezepte mit 3 oder weniger Zutaten: Schnelles Vollkornbrot, Schokoladenaufstrich, Olivenaufstrich, Glühwein, geröstetes Studentenfutter, Zimt-Apfelmus

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet und seid bereit, die nächsten Schritte eurer persönlichen Heldenreise zu nehmen.

Viele von euch haben aktiv unseren Adventskalender 2015 verfolgt. Danke für euren Support und die positiven Rückmeldungen!

Heute möchte ich nochmals alle Rezepte des Adventskalenders in einem Artikel zusammenfassen. Es handelt sich um ganz besonders einfache und praktische Rezepte, die nur 2 bis 3 Zutaten benötigen. Zu den meisten haben wir ein kurzes Video für euch gemacht. Bestimmt habt ihr Lust, das eine oder andere bald auszuprobieren. Es gibt eben wirklich viele Dinge, bei denen es sich einfach lohnt, sie selbst herzustellen.

Folgendes sind die Rezepte:

– Schnelles Vollkornbrot
– Schokoladenaufstrich
– Olivenaufstrich
– Glühwein ohne raffinierten Zucker
– Geröstetes Studentenfutter
– Selbstgemachtes Zimt-Apfelmus

Artikel lesen

nutella-vegan4
Rezepte

Selbstgemachte Nutella

Selbstgemacht schmeckt doch immer am besten! Vor einer Woche hatte ich plötzlich Lust, einmal eine vegane und zuckerfrei Nutella auszuprobieren. Dass das auf Anhieb so gut klappen würde, hätte ich nicht gedacht. Auch Prospi war vom Ergebnis des Experiments total überrascht. Deshalb essen wir beide seit einer Woche täglich selbstgemachte Nutella in allen Variationen. Als Brotaufstrich, im Porridge, pur, im Kuchenteig, als Muffintopping, etc.

Die drei benötigten Zutaten, um diese Nutellavariante selber herzustellen, sind Datteln, Haselnüsse und Kakaopulver. Nach Datteln schmeckt das Ergebnis überhaupt nicht. Dagegen ist es sehr nussig, weil durch das Rösten der Geschmack der Haselnüsse verstärkt wird. Das Rezept ist ganz einfach und auf jeden Fall einen Versuch wert!
Artikel lesen