russischer-salat-mayonnaise-vegan-7659
Rezepte

Russischer Salat mit pflanzlicher Mayonnaise-Sauce

Oft werden wir gefragt, wie wir pflanzlich grillieren. Wir haben da sehr viele Ideen. Ein einfacher Klassiker sind Zucchini- und Auberginenscheiben mit ein bisschen Öl und Salz. Gerne grillen wir auch Maiskolben, gefüllte Pilze (z.B. mit Cashew Sour Cream) oder Avocadohälften. Marinierte Gemüsespiesse, manchmal mit Pilzen oder Tofu, sind ebenfalls sehr lecker.

Den Beilagen sind keine Grenzen gesetzt. Eine der Beilagen, die wir insbesondere zu Grilliertem lieben, ist Russischer Salat. Normalerweise wird Russischer Salat mit viel Mayonnaise, die Ei enthält, zubereitet. In unserem Rezept schlagen wir eine sehr authentische und leckere pflanzliche Mayonnaise-Sauce vor. Diese ist superschnell und einfach zubereitet. Natürlich ist sie äusserst vielseitig verwendbar. Mit Kartoffeln, Erbsen und Karotten gemischt wird sie zu einem köstlichen, sättigenden, nährwert- und proteinreichen Russischen Salat. Der milde Geschmack passt perfekt zu den kräftigen Röstaromen vom Grill.

Zuerst musst du die getrockneten Erbsen 1 h in kaltem Wasser einweichen. Koche sie dann 45 min und füge erst am Schluss Salz hinzu. Du kannst alternativ auch gedünstete oder eingelegte frische Erbsen verwenden.

Schäle die Karotten und schneide sie in kleine Würfel.

Die Kartoffeln schälst du ebenfalls und schneidest sie gleich wie die Karotten.

Dünste nun die Karotten und die Kartoffeln mit wenig Wasser und 1 TL Salz in einem grossen Topf. Dafür stellst du den Herd zuerst auf eine hohe Hitzestufe. Sobald das Wasser kocht, stellst du auf eine niedrige Hitzestufe und bedeckst den Topf mit einem Deckel.

Bereite nun die pflanzliche Mayonnaise-Sauce zu. Das geht ganz einfach, indem du alle Zutaten mit einer Prise Salz und 100 ml Wasser gut pürierst. Falls du keinen Food Processor hast, nimmst du dafür einfach deinen Stabmixer.

Die gekochten Erbsen mischst du sorgfältig mit den Kartoffeln und Karotten.

Mische dann die Sauce dazu. Schon ist der Russische Salat fertig! Falls du ihn kalt essen möchtest, kannst du ihn noch eine Weile in den Kühlschrank stellen.

PFLANZLICHE MAYONNAISE-SAUCE

pflanzlich (vegan), sojafrei, laktosefrei, glutenfrei, Rohkost

für 6 Personen

Zubereitungszeit:

Schwierigkeitsgrad: sehr einfach

Zutaten:

  • 100 g Cashewkerne
  • 70 g Rapsöl
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL Weissweinessig

Rezeptzusammenfassung:

  1. Alle Zutaten mit 100 ml Wasser sowie einer Prise Salz mit einer Küchenmaschine oder mit einem Stabmixer gut pürieren.

RUSSISCHER SALAT

pflanzlich (vegan), sojafrei, laktosefrei, glutenfrei

für 6 Personen

Zubereitungszeit:

Schwierigkeitsgrad: sehr einfach

Zutaten:

  • 300 g getrocknete Erbsen (halbiert und geschält)
  • 700 g Kartoffeln
  • 400 g Karotten

Rezeptzusammenfassung:

  1. Als Vorbereitung werden die Erbsen eine Stunde in Wasser eingelegt. Koche sie dann 45 min in einem grossen Topf. Füge erst am Schluss Salz dazu.
  2. Schäle die Karotten und Kartoffeln und schneide sie in kleine Würfel, die du mit 1 TL Salz dünstest.
  3. Mische die Erbsen, die Karotten und die Kartoffeln mit pflanzlicher Mayonnaise-Sauce.

PDF Rezept downloaden

Was ist deine Lieblingsbeilage für Grillabende?

Viel Spass mit diesem Rezept und liebe Grüsse

Lisa

P.S. Falls dir das Rezept gefällt, freuen wir uns über Shares und Likes.

Jetzt für Workshops anmelden

Auf welche E-Mail-Adresse sollen wir dir das Rezept zusenden?



Verwandte Artikel

3 Kommentare

  • Antworten Susan Hitz 25. Juli, 2016 at 16:16

    Liebe Lisa, lieber Prosper
    Dieser Russische Salat ist der Hit, mmmh, so fein! Und euer Mayonnaise-Ersatz ist 1A, vielen Dank für eure guten Ideen! Ich habe mangels getrockneter Erbsen halt grüne Tiefkühlerbsli genommen und sie gleichzeitig mit den Kartoffeln und Rüebli gekocht. Hat gut funktioniert und gut geschmeckt.

    • Antworten Lisa Bischofberger 26. Juli, 2016 at 09:41

      Liebe Susan
      Vielen Danke für deinen lieben Kommentar. Es freut uns sehr, dass dir der Salat und die Sauce so gut geschmeckt haben! 🙂
      Herzliche Grüsse, Lisa

  • Antworten Sandra Füllemann 2. September, 2016 at 15:18

    Sali ihr beide! Hab den salat anlässlich meines geburtstags serviert und er hat allen super geschmeckt. Ich finde die cashew creme schmeckt gar nicht nach mayo, aber das ist mir eh lieber. Jedenfalls alles zusammen super lecker! Grüessli sandra

  • Leave a Reply