Tipps

Frieden schaffen durch Massage unserer künftigen Generationen?

Wie wäre die Welt, wenn wir Menschen uns gegenseitig mehr vertrauen würden? Was wäre, wenn wir mehr miteinander arbeiten, anstatt gegeneinander ankämpfen würden? Was wäre, wenn wir keine Angst hätten, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, sie zu unterstützen und um Unterstützung zu bitten? Wie wäre es, wenn wir uns nie mehr alleine fühlen würden? Wie würde eine Welt aussehen, in der wir uns alle als Verbündete sehen, trotz unserer unterschiedlichen Eigenschaften und Werte? Wie würde unser Leben aussehen, wenn wir uns selbst und andere von ganzem Herzen lieben würden? Wie wäre es, wenn wir mit Zuversicht allen Herausforderungen des Lebens begegnen könnten?

Diese Fragen beschäftigen mich seit langem und es ist ein wichtiger Teil der Journey to Real Life Philosophie, in diese Richtung zu gehen. Wir sind nämlich überzeugt, dass eine friedlichere Welt mit glücklicheren Menschen die Antwort auf all diese Fragen darstellt. Unter «Real Life» verstehen wir ein Leben in Harmonie 1. mit der Umwelt, aber auch 2. mit den Mitmenschen und 3. mit uns selbst. Heute werde ich insbesondere auf den zweiten Bereich, jenen der Mitmenschen, eingehen. Wir möchten einen Weg verfolgen, der die Beziehungen zwischen den Menschen verbessert und zum Glück von allen beiträgt.

Wie auch du einen einfachen Schritt in diese Richtung gehen kannst und was Massagen damit zu tun haben, erfährst du in diesem Artikel.

Was ist die Babymassage nach Newar-Tradition (BMN)?

Wie einige von euch vielleicht schon wissen, habe ich soeben eine ziemlich intensive, aber wunderschöne Babymassage Fachausbildung abgeschlossen. Genau genommen habe ich die nepalesische Babymassage nach Newar-Tradition in der Methode von Nasma Scheibler-Shrestha, kurz BMN, gelernt. In vielen Kulturen ist Babymassage ganz selbstverständlich in die Säuglingspflege integriert. Die BMN hat ihren Ursprung beim nepalesischen Volk der Newar.

Als ausgebildete Kursleiterin bin ich nun befähigt, diese Ölmassage bestehend aus 53 Schritten den Eltern von Neugeborenen beizubringen. Dies finde ich sehr erfüllend, denn ich bin überzeugt, dass wir mit regelmässiger Massage für die Jüngsten unserer nächsten Generation erstaunlich vieles bewirken können.

Die erstaunlichen emotionalen Wirkungen der BMN

Es ist klar, dass die BMN sehr viele gesundheitliche Vorteile für das Neugeborene bietet, sein Wohlbefinden steigert und seine Entwicklung enorm unterstützt. So werden zum Beispiel die Verdauung angeregt, die Durchblutung gefördert, der Schlaf verbessert und die motorische Entwicklung unterstützt. Daneben hat diese Babymassage meiner Meinung nach noch einen anderen entscheidenden Effekt, der sich auf emotionaler Ebene zeigt.

Ich denke, dass Berührung für (fast) alle etwas Schönes ist. Massiert zu werden ist eine Wohltat und führt zu Entspannung. Dieses Urbedürfnis nach Berührung kann auf die Erfahrung des Embryos im Mutterleib zurückgeführt werden. Bevor wir in diese Welt traten, wurden wir stets berührt. Wir waren in permanentem Körperkontakt mit unserer Mutter, von der unser Leben abhing. Mit der Geburt kamen wir jedoch in eine völlig neue Umgebung. Der Raum um uns herum war plötzlich nicht mehr eng und abgeschlossen, sondern gross und weit. Es war hell und vielleicht kalt. Alles war anders.

Damit diese enorme Veränderung, die mit der Geburt entsteht, gut bewältigt werden kann, brauchen Babys Unterstützung. Mit einer intensiven Massage kann man den Zustand der mütterlichen Geborgenheit vor der Geburt ein Stück weit reproduzieren. Die Massage wird am besten von der Mutter oder dem Vater regelmässig durchgeführt. Gerade für Väter, die ja nicht gebären oder stillen, ist sie eine ideale Gelegenheit, mit dem Kind eine tiefe Beziehung aufzubauen. Dem Baby hilft das erzeugte Geborgenheitsgefühl, sanfter in den Alltag der neuen Welt zu starten. Ihm wird durch das Massieren Liebe und Nähe vermittelt. So fühlt es sich nicht alleine. Dadurch wird es dem Kind möglich, mit späteren Herausforderungen umzugehen. Es entwickelt ein Selbstbewusstsein und kann in seinem Potenzial aufblühen. Dieses Selbstbewusstsein und die intensive Interaktion mit dem Elternteil, welches die Massage ausübt, fördern den Aufbau von Vertrauen in zwischenmenschliche Beziehungen.

Frieden durch selbstbewusste und vertrauende Menschen?

Unsere heutige Gesellschaft ist sehr individualistisch geprägt. Überspitzt gesagt, konzentriert sich jeder auf sein eigenes Leben und hat seinen eigenen Erfolg als höchstes Ziel. Fremdes in verschiedener Hinsicht macht uns oft Angst. Viele von uns fühlen sich alleine und unverstanden. Ich kenne das aus meinem eigenen Leben. Oftmals hatte ich das Gefühl, dass ich nur anerkennt werde, wenn ich perfekte Leistungen erbringe, und nicht einfach so, wie ich bin, bedingungslos geliebt werde. Noch heute muss ich mich immer wieder daran erinnern, dass ich authentisch und unperfekt sein darf. Das Aufrechterhalten dieses Selbstbewusstseins ist ein kontinuierlicher Prozess.

Ich bin der festen Überzeugung, dass die gegenseitige Akzeptanz und Offenheit für Fremdes viel höher wäre, wenn wir alle mehr uns selbst sein könnten, uns weniger alleine fühlen würden und schlussendlich mehr Vertrauen in Beziehungen hätten, was mit der BMN gefördert wird. Wir hätten dann weniger Angst, von anderen verurteilt zu werden, und würden selber weniger über andere werten. Stattdessen würden wir mehr in Beziehung mit unseren Mitmenschen treten uns füreinander interessieren. Das Zusammenleben unter den Menschen wäre definitiv friedlicher.

Was du auch ohne Baby daraus ziehen kannst

Ich denke also, dass wir mit regelmässiger, liebevoller Massage der Babys von heute eine friedlichere Welt von morgen schaffen können.

Was kannst du aber konkret daraus ziehen, wenn du kein Baby hast? Was kannst du von der Babymassage für deinen Alltag lernen? Das Selbstbewusstsein und das Vertrauen unserer Mitmenschen zu stärken, um indirekt Frieden zu schaffen, ist definitiv eine gute Idee, ob mit oder ohne Massage. Einige zentrale Aspekte der BMN können in zwischenmenschlichen Begegnungen umgesetzt werden. Wähle einen oder mehrere der folgenden drei nächsten Schritte:

  1. Nähe zeigen: Überlege dir eine Person aus deinem sozialen Umfeld, die mit einer Herausforderung zu kämpfen hat. Biete ihr deine Unterstützung an und zeige ihr, dass sie nicht alleine ist.
  2. Vermittlung bedingungsloser Liebe: Versuche die Menschen, denen du als nächstes begegnest, bedingungslos zu akzeptieren und gerne zu haben. Wünsche ihnen etwas Positives.
  3. Präsenz und aufrichtiges Interesse: Wenn du das nächste Mal ein Gespräch mit jemandem führst, sei ganz im Hier und Jetzt. Konzentriere dich auf eure Interaktion und zeige Interesse an dem, was dein Gegenüber erzählt.

Vielleicht hast du noch mehr Ideen, wie du die friedenschaffenden Aspekte der BMN in deinem Leben umsetzen kannst. Gerne kannst du sie unten in die Kommentare schreiben!

Falls du mehr zu meinen Babymassage-Kursen wissen möchtest und ein Gratis Startpaket mit Video-Massage-Anleitung erhalten möchtest, kannst du meine Webseite besuchen: www.lisafilipe.ch.

Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag!

Lisa

 

 

PS: Wir eröffnen ein Restaurant! Auf www.bliss.eco kannst du uns unterstützen und so ein Teil davon werden! 😊

www.bliss.eco

PS: We are opening our own restaurant! You can support us on www.bliss.eco and become a part of it! 😊

www.bliss.eco

Verwandte Artikel

4 Kommentare

  • Antworten Lea Diem 5. April, 2018 at 19:26

    Liebe Lisa-
    ja so ist es genau 🙂
    Wir massieren eine neue Welt!

    Auch am Bodensee:
    zumfrauenwohl.ch

    • Antworten Lisa Bischofberger 9. April, 2018 at 10:33

      Liebe Lea

      So schön formuliert! 🙂
      Ich hoffe bei dir läufts gut mit der Babymassage und deiner wunderbaren Frauenarbeit!

      Viele liebe Grüsse
      Lisa

  • Antworten Marianne Flückiger 8. April, 2018 at 18:51

    Liebe Lisa

    Ist das euer süsser Nachwuchs?
    Alles Liebe, Marianne

  • Leave a Reply