emma-soehne-stgallen-gemüse-abo-box-8843
Geschichten

Diego und Roger von Emma & Söhne «Naivität wagen»

Die gebürtigen St. Galler Diego Thürlemann und Roger Muamba beliefern mit ihrem Unternehmen Emma & Söhne die Ostschweiz mit saisonalen Obst- und Gemüsekörben regionaler Biohöfe und Kleinstbetriebe. Zusammen mit ihren Lieferanten nehmen sie die Nahrungsmittelgrundversorgung ihrer Region in die eigenen Hände. In ihren neuen Räumlichkeiten veranstalten wir am Samstag 4. Juni 2016 übrigens die zweite Runde unserer Workshops mit gemeinsamem Kochen in St. Gallen.

In diesem Portrait erzählen die beiden, wie sie dazu kamen, ein Unternehmen zu starten, welches bewusste Ernährung fördert und erlebbar macht. Sie inspirieren dazu, in unseren eigenen Projekten Naivität zu wagen und gehen mir ihrer Philosophie des Genusses als Beispiel voran.

Hier unser Portrait zu Diego und Roger von Emma & Söhne.

emmas-soehne

Sich mit bewusster Ernährung etwas Gutes tun

Besuchen wir einen Supermarkt, werden wir zuerst mit frischen Früchten und Gemüsen begrüsst, doch je tiefer wir reingehen, desto mehr Fertigprodukte in allen Formen und Farben treffen wir an. Bei der Vielfalt der Fertigprodukte und der industriell produzierten Nahrungsmittel wird es immer schwieriger zu erkennen, was auf unseren Tellern landet. Das Verlangen, zu wissen, was auf ihren Tellern landet, trieb Emmas Söhne Diego und Roger an, etwas zu tun.

Die Söhne sind beide passionierte Hobbyköche. Für sie macht es heute absolut Sinn, saisonal zu kochen und das zu essen, was in ihrer Region wächst. Schon von ihrem Elternhaus haben sie eine bewusste Ernährung vermittelt bekommen. Regionalität und Saisonalität waren damit für sie schon immer ein Thema. Einschneidende Lebensereignisse gaben ihnen jedoch im späteren Verlauf ihres Lebens eine ganz neue Perspektive.

Diego hat zwei Kinder. Mit der Geburt seines ersten Kindes kamen Fragen auf wie « Wie wollen wir, mit und für unsere Kinder, unsere Zukunft gestalten? ». Früher konsumierte er selbst ab und zu Fertigprodukte und Süssgetränke. Als er sich bewusstmachte, was das mit seinem Körper machte, hörte er auf, Süssgetränke zu trinken und minimierte seinen Konsum von Fertigprodukten.

Roger machte eine gesundheitliche Erfahrung, bei der er sich von einem Tag auf den anderen überlegen musste, was ihm für seine Zukunft gut tut und was nicht. Bewusste Ernährung hat er darauf ausgeweitet, dass er nicht unnötig seinen Kühlschrank und seine Schränke mit Essen füllt. Stattdessen achtet er heute Tag für Tag darauf, einzukaufen, was er für seinen täglichen Bedarf braucht. Beim Einkauf zieht er hohe Qualität der Masse vor.

Mit Emma & Söhne setzen Diego und Roger dies auch für ihre Region um. Sie wollen weder predigen, noch den grossen Supermarktketten konkurrenzieren. Ihr Ziel ist es, zu inspirieren und die Möglichkeit zu bieten, sich genussvoll bewusst zu ernähren. Sich selbst Positives zu tun. Sie empfehlen dir deshalb, deinen Lebensmittelkonsum zu hinterfragen und bewusst anzugehen.

emma-soehne-stgallen-gemüse-abo-box-8829

Ein Leben in Hülle und Fülle

Zu wenig Essen. Zu wenig Wasser. Zu wenig Zeit. Zu wenig, zu wenig, zu wenig, … Knappheit ist in unseren Medien und in unserer Gesellschaft ein grosses Thema. Emmas Söhne glauben, dass es möglich ist, dass weniger Menschen in Knappheit leben.

Die Natur schenkt uns Hülle und Fülle. In dem sie den Teller näher zur Natur bringen, erleben sie den Überfluss der Natur immer mehr. Ihre Erfahrung zeigte, dass alles Positive, das sie in ihre Arbeit stecken, wieder auf sie zurückkommt. Wieder und wieder erleben sie die Fülle, die ihnen das Leben schenkt. Es ist die innere Einstellung, welche ein Leben in Hülle und Fülle ausmacht.

Wenn wir tun, was wir mögen, kommt es uns nicht anstrengend vor, auch wenn es viel ist. Es bereitet Freude. Dadurch kreieren wir uns die Fülle im Leben und wissen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Diego ist der Meinung, dies sollte das Ziel sein.

Deshalb hier meine Frage an dich. Tust du, was du magst und lebst damit ein Leben in Hülle und Fülle? Zum grossen Teil kann ich das von mir behaupten, doch in gewissen Lebensbereichen bin auch ich hier auf einem Weg und kann von dieser Aussage vieles lernen.
emma-soehne-stgallen-gemüse-abo-box-8821

Naivität wagen

Eine der grössten Lektionen, welche Diego und Roger auf ihrem bisherigen Weg gelernt haben, ist Naivität zu wagen. Es kommt ihnen so vor, als würden sie immer wieder neu beginnen. Jeden Tag wachen sie mit der Gewissheit auf, dass es am heutigen Tag etwas zu entdecken geben wird.

Anfangs ging es lediglich darum, saisonales und regionales Obst und Gemüse für sie selbst und ihre Familien zu beziehen. Die Idee fand Anklang. Indem sie beruflich voll einstiegen, konnten sie viele neue Erfahrungen zu machen. In den vier Jahren, in denen sie schon mit Emma & Söhne unterwegs sind, haben sie laufend neue Inputs und neue positive Dinge auf ihrem Weg mitbekommen. Auch Dialoge mit ihren Kunden bereichern ihren Weg. In dieser Zeit wurde es umso wichtiger, was möglich ist, aus der Region zu beziehen. Den Punkt, den sie heute erreicht haben, ist noch lange nicht ihre Enddestination. Es gibt für sie noch viel zu entdecken.

Diego und Roger ermutigen uns, Neues auszuprobieren und die in uns schlummernden Projekte umzusetzen. Es reicht völlig aus, wenn wir simpel beginnen. Sie glauben, den ersten Schritt zu nehmen und ins Tun zu kommen, ist essentiell, um den eigenen Weg zu finden.
Dies ist auch meine Erfahrung. Es ist fast unmöglich die Zukunft vorauszusagen. Nur im Tun können wir dem Weg unseres Herzens folgen. Im Tun entfalten sich neue Erfahrungen, welche uns ganz neue Perspektiven geben. Im Tun erscheint jeder Moment neu.

Interview

Was sonst noch alles hinter Diego und Roger von Emma & Söhne steckt, erfährst du in unserem Videointerview.

Das Interview als MP3 downloaden

Mehr zu Emma & Söhne

Emma & Söhne arbeitet mit handverlesenen regionalen Kleinstbetrieben sowie mit Bio-, IP-Suisse- und Demeterhöfen. Die Erträge packen sie in Obst- und Gemüsekörbe zusammen, welche sie anschliessend selbst bei ihren Gemüsebox-Abonnenten vorbeibringen. Ihre Türen an der Paradiesstrasse 10a in St. Gallen (Schweiz) sind jederzeit offen für spannende Gespräche.

Emma & Söhne lehrt mich, in meinen eigenen Projekten Naivität zu wagen und mich darauf zu konzentrieren, das zu tun, was ich wirklich mag.

Was nimmst du für dich mit?

Grüsse
Prosper

P.S. Falls dir der Artikel gefällt, freuen wir uns über Shares und Likes.

Verwandte Artikel

Keine Kommentare

Leave a Reply