Rezepte

Caramelcreme mit Vanille-Äpfel (ohne raffinierten Zucker)

Brauchst du noch ein superschnelles und doch eindrückliches Dessert für einen spontanen sommerlichen Grillabend mit Freunden? Dann haben wir die Lösung für dich. Diese Caramelcreme besteht aus nur drei Zutaten und ist besonders einfach zubereitet. Anstelle von Industriezucker werden Dattelstücke karamellisiert, was ein wunderbares Aroma herbeiführt. Kombiniert mit den Vanille-Äpfeln schmeckt die Creme besonders lecker und bietet einen leichten süssen Genuss für heisse Tage. Dieses Dessert enthält gesunde Fette und andere wertvolle Nährstoffe. Es eignet sich somit auch hervorragend als süsser Snack oder als Frühstück. Wenn etwas davon übrigbleibt, mische ich es jeweils in mein morgendliches Porridge.
 

Für die Caramelcreme ist es gut, wenn du die Cashewkerne im Voraus einweichst. Sie werden dann leichter verdaulich und die Nährwerte können besser vom Körper absorbiert werden. Du kannst sie über Nacht oder mindestens eine Stunde einweichen.

Schneide nun die Äpfel in mundgerechte Stücke. Heize den Ofen auf 180 Grad vor.

Püriere die Datteln in 200 ml Wasser mit einer Prise Salz und der Vanille.

Verteile die Apfelstücke in einer Auflaufform.

Leere die Dattel-Vanille-Sauce dazu und schwenke die Äpfel darin.

Backe die Vanille-Äpfel ungefähr 20 Minuten.

In der Zwischenzeit beginnst du mit der Caramelcreme. Schneide nun die Datteln in möglichst kleine Stücke.

Erhitze das Kokosöl in einem Topf auf mittlerer Stufe. Gebe die Dattelstücke dazu und rühre gut um, bis sie karamellisieren. Füge zwei Prisen Salz hinzu. Bevor die Datteln anbrennen, schreckst du das Ganze mit 300 ml Wasser ab.

Nun gibst du diese Mischung in einen Hochleistungsmixer. Füge die Cashewkerne ohne das Einweichwasser dazu.

Püriere das Ganze bis es eine cremige Konsistenz erhält. Es ist auch möglich, die Creme mit einem Stabmixer herzustellen. Sie wird dann jedoch etwas weniger homogen.

CARAMELCREME

sojafrei, laktosefrei, pflanzlich (vegan), glutenfrei, zuckerfrei

für 8 Personen

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitungszeit:

Zutaten:

  • 100 g Datteln (entsteint)
  • 1 EL Kokosfett
  • 100 g Cashewkerne

Rezeptzusammenfassung:

Die Cashewkerne müssen mindestens eine Stunde (optimal 8 Stunden) in Wasser eingeweicht werden. Anschliessend wird das Wasser weggeelert. Schneide die Datteln in sehr kleine Stücke. Danach muss das Kokosfett in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitzestufe erwärmt werden. Im erhitzten Kokosfett werden die Datteln mit zwei Prisen Salz karamellisiert. Rühre die Dattelstücke ständig um, damit sie nicht anbrennen. Das Ganze wird nach einigen Minuten (wenn die Datteln bräunlich glänzend karamellisiert sind, aber noch nicht anbrennen) mit 300 ml Wasser abgeschreckt und zusammen mit den Cashewkernen gut püriert.

PDF Rezept downloaden

VANILLE-ÄPFEL

sojafrei, laktosefrei, pflanzlich (vegan), glutenfrei, zuckerfrei

für 8 Personen

Schwierigkeitsgrad: sehr einfach

Zubereitungszeit:

Zutaten:

  • 4 grosse süsse Äpfel
  • 70 g Datteln (entsteint)
  • ½ TL Vanille

Rezeptzusammenfassung:

Heize den Ofen auf 180 Grad vor. Schneide danach die Äpfel in mundgerechte Stücke. Die Datteln musst du in 200 ml Wasser mit einer Prise Salz und der Vanille pürieren. In einer Auflaufform kannst du anschliessend die Äpfel mit der Dattel-Vanille-Sauce mischen. Backe sie ungefähr 20 Minuten.

PDF Rezept downloaden

Ich finde, dass der Geschmack von Caramel sehr gut zu Äpfeln passt. Falls du kein grosser Fan von Äpfeln bist, kannst du natürlich auch andere Früchte im Ofen backen. Ofen-Pfirsiche mit Vanille schmecken ebenfalls hervorragend. Ausserdem kann die Caramelcreme mit Fruchtkompott serviert werden. Neulich habe ich spontan Schweizer Erdbeeren auf dem Markt gekauft und diese mit etwas Kokosblütenzucker, Wasser und Vanille eingekocht. Zusammen mit der Caramelcreme schmeckte dies himmlisch.

Viel Spass mit diesem Rezept!

Wie immer freuen wir uns auf Feedbacks unten in den Kommentaren und über Likes und Shares dieses Artikels.

Bis bald

Lisa

Auf welche E-Mail-Adresse sollen wir dir das Rezept zusenden?



Verwandte Artikel

Keine Kommentare

Leave a Reply