Apricot-Almond-Porridge-Oatmeal-Vegan-Breakfast-Healthy-9267
Rezepte

Aprikosen-Mandel-Porridge

Wenn du 5 Lebensmittel wählen müsstest, von denen du dich auf einer einsamen Insel von nun an ernähren müsstest, welche würdest du wählen? Ich finde diese Frage gar nicht so einfach zu beantworten. Aber dass bei mir Haferflocken dabei wären, ist ganz klar. Seit Jahren esse ich täglich Porridge als Frühstück und liebe es immer noch. Wenn ich auf Reisen gehe oder mal eine Nacht auswärts übernachte, ist immer eine Packung Haferflocken in meinem Rucksack. Immer. Das morgendliche Porridge gibt mir Wärme und Energie für den Tag. Mittlerweile habe ich auch Prospi angesteckt… Auch er isst täglich Porridge. Seine Portion sieht jedoch etwas anders aus, da unsere Geschmäcker nicht ganz identisch sind. Ich bin kein grosser Fan von Rosinen, Paranüssen und Haselnüssen. Dagegen finde ich die Kombination Aprikosen/Mandeln genial.

Heute zeige ich euch das Rezept meines leckeren und nährwertreichen momentanen Lieblingsfrühstücks. Das Mandelmus sorgt für eine cremige Konsistenz und die Melasse liefert nochmals etwas Süsse, zusätzlich zu den eingeweichten Trockenfrüchten.

Ich benutze für mein Frühstücksporridge am liebsten getrocknete Maulbeeren und Aprikosen. Du kannst natürlich auch andere süsse Trockenfrüchte verwenden wie zum Beispiel Rosinen, Datteln oder Feigen.

Schneide die Aprikosen in kleine Stücke. Lege sie zusammen mit den Maulbeeren über Nacht oder eine Stunde in Wasser ein. Dieser Schritt ist optional. Ich finde jedoch, dass sich das Einlegen lohnt, weil die Früchte dann schön weich werden und sich ihre Süsse im Einweichwasser, das nachher verwendet wird, verteilt.

Nun benötigst du Haferflocken. Je feiner sie sind, desto besser.

Koche die eingelegten Früchte zusammen mit dem Einweichwasser, den Haferflocken, etwas mehr Wasser und einer Prise Salz in einem kleinen Topf auf. Rühre ständig um. Sobald das Porridge kocht, kannst du die Hitze etwas runterschalten. Je nach dem, wie flüssig oder fest du das Porridge möchtest, kannst du mehr oder weniger Wasser benutzten. Mische nun auch noch das Mandelmus, die Melasse, etwas Zimt und etwas Kardamom zum Porridge.


APRIKOSEN-MANDEL-PORRIDGE

pflanzlich (vegan), laktosefrei, sojafrei, glutenfrei, zuckerfrei, Vollkorn

für 1 Person

Zubereitungszeit:

Schwierigkeitsgrad: sehr einfach

Zutaten: 

  • 90 g Haferflocken (glutenfrei, falls nötig)
  • 3 getrocknete Aprikosen 
  • 1 EL getrocknete Maulbeeren
  • 1-2 EL Mandelmus
  • 1 EL Melasse (was das ist, erfährst du hier)
  • Zimt, Kardamom (beides gemahlen)

Rezeptzusammenfassung:

  1. Schneide die getrockneten Aprikosen in kleine Stücke. Optional kannst du sie zusammen mit den Maulbeeren über Nacht oder eine Stunde in Wasser einweichen.
  2. Koche die Früchte mit dem Einweichwasser, den Haferflocken, etwas Wasser und einer Prise Salz in einem kleinen Topf auf. Rühre ständig um und stelle die Hitze runter, sobald das Porridge kocht.
  3. Mische nun das Mandelmus, die Melasse, etwas Zimt und etwas Kardamom dazu.

Hier kannst du das Rezept gratis als PDF downloaden:

PDF Rezept downloaden

Was isst du normalerweise als Frühstück? Was gehört für dich zu einem idealen Start in den Tag?

Liebe Grüsse

Lisa

P.S. Falls dir das Rezept gefällt, freuen wir uns über Shares und Likes.

Jetzt anmelden

Auf welche E-Mail-Adresse sollen wir dir das Rezept zusenden?



Verwandte Artikel

Keine Kommentare

Leave a Reply