Tipps

Adventskalender 2015

Hallo und herzlich willkommen beim Journey to Real Life Adventskalender!

Bis zum 24. Dezember gibt’s hier täglich etwas Neues zu entdecken. Wir haben für euch ausgewählte Rezepte, Videos, Tipps, Geschenkideen, Geschichten und Gedanken vorbereitet. Spätestens um 15.00 Uhr kann das Türchen des Tages geöffnet werden.

Viel Spass beim täglichen Türchen öffnen! 🙂

Lisa & Prosper

 

 

easy-homemade-wholegrain-bread-vegan

Schnelles Vollkornbrot

Selbstgemachtes Brot hat so viele Vorteile:

  • Am tollsten ist, dass man es ofenfrisch und warm geniessen kann.
    Dafür muss man nicht einmal das Haus verlassen.
  • Eine Packung Vollkornmehl ist in der Regel günstiger als ein gekauftes Brot und reicht für mehrere grosse Brote.
  • Zudem weiss man ganz genau, was drin ist – keine unnötigen seltsamen Zusatzstoffe.
  • Schliesslich ist der eigenen Kreativität freien Lauf gelassen. Du kannst das Brot so formen, wie du willst und mit Kräutern, Dörrfrüchten, Nüssen und Samen im Teig experimentieren.

So, und wie funktioniert das nun mit dem Brot backen? Wir machen Brot jeweils mit Backpulver. Dann muss der Teig gar nicht stehengelassen werden. Einfach 5 Minuten Teig machen und dann ab in den Ofen.

Zutaten:

  • 300 g Dinkelvollkornmehl (oder Weizenvollkornmehl)
  • 1 EL Backpulver

Mehl, Backpulver, eine Prise Salz und 200 ml Wasser in einer Schüssel zu einem Teig kneten. Den Teig legst du beliebig geformt auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Backe das Brot bei 180 Grad Umluft bis es aussen knusprig ist (ungefähr 35 Minuten ohne Vorheizen).

Viel Spass beim Backen und bis morgen!

kerze-ritual

Ritual Idee: Täglich für jemanden eine Kerze anzünden

Zum zweiten Advent geben wir dir eine Idee, wie du deine Adventszeit bereichern kannst:

Zünde bis Weihnachten täglich für jemanden eine Kerze an.

Denke dabei an eine Person, welche Begleitung oder Kraft braucht oder der du einfach Gutes auf den Weg wünschen möchtest. Für sie zündest du die Kerze an.

Wir hatten in der Adventszeit vor einem Jahr damit begonnen. Weil wir merkten, wie bereichernd und wichtig es ist, uns jeden Tag bewusst Zeit zu nehmen, um an jemanden zu denken, haben wir dieses Ritual nach der Weihnachtszeit weitergezogen und machen dies auch heute noch.

Am besten machst du das immer zu einer bestimmten Zeit oder zu einer bestimmten Aktivität. Wir zünden gemeinsam vor dem Abendessen eine Kerze an.

Für wen zündest du heute eine Kerze an?

Bis morgen!

the-butterfly-circus-2

The Butterfly Circus

Ein Wort. Wunderschön.

Ein Zirkusdirektor entdeckt in der Freak-Show eines anderen Zirkus einen Mann ohne Gliedmassen, der von den Besuchern verspottet und ausgelacht wird. Diese Begegnung stellt die Welt des gliederlosen Mannes auf den Kopf und fordert seine bestehenden Glaubensgrundsätze heraus.

Dieser Kurzfilm kombiniert Bild, Musik und Schauspiel zu einem eindrücklichen, berührenden und emotionalen Abenteuer, welches einen herausfordert, seine eigenen Potentiale zu entdecken.

Der gliederlose Mann wird von Nick Vujicic dargestellt, welcher ohne Arme und Beine geboren wurde und heute als internationaler Motivationsredner tausende von Menschen aus der ganzen Welt inspiriert.

Wenn du die Filmemacher unterstützen möchtest kannst du die DVD-Version hier kaufen.

DVD Version kaufen.

Geschenkidee: Kochbuch

Du weisst noch nicht, was du zu Weihnachten verschenken sollst? Wie wärs mit einem Kochbuch? Viele Leute kochen gerne oder würden gerne kochen lernen. Doch bei der grossen Auswahl an Kochbüchern, die in den Regalen der Buchhandlungen stehen, ist es ganz schön schwierig, eine gute Wahl zu treffen. Deshalb präsentieren wir euch drei Bücher, die uns überzeugen:

Krautkopf Cover

Krautkopf – Vegetarisch kochen und geniessen

Das ist unser absolutes Lieblingskochbuch zurzeit. Es ist ein wahres Kunstwerk mit raffinierten Kreationen und wunderschönen Fotos. Geeignet ist es für alle Geniesser, die nach Inspirationen für besondere Gerichte suchen und dabei Wert auf Nachhaltigkeit und Gesundheit legen.

Hier unser ausführliches Review
Buch kaufen

Vegan to Go_Cover

Vegan to Go

Dieses Buch bietet eine tolle Einführung in die vegane Küche. Für ganz verschiedene klassische Gerichte wie Lasagne, Döner und Donuts gibt es rein pflanzliche Rezepte, die richtig überzeugen. Fürs Nachkochen muss man weder stundenlang in der Küche stehen noch ein erfahrener Koch sein.

Hier unser ausführliches Review
Buch kaufen

Vibrant Food

Vibrant Food

Dieses Buch zeigt uns, wie wir saisonal und farbenfroh ohne grossen Aufwand tolle (nicht-vegetarische und vegetarische) Gerichte kochen können. „Vibrant“ bedeutet für die Autorin, dass die Kombination von Aussehen, Geschmack und Textur des Essens stimmen. Die Fotos sind wunderschön und die Rezepte sehr inspirierend.

Hier unser ausführliches Review
Buch kaufen

Wir hoffen, dass du jemandem eine grosse Freude mit einem Kochbuch machen kannst! Bis morgen!

chocolate-spread-vegan-sugarfree-dates

Schokoladenaufstrich

Manchmal muss einfach Schokolade aufs Brot. Diese klassische Kombination schmeckt immer wieder super lecker. Um ganz einfach einen zuckerfreien Schokoladenaufstrich selbst herzustellen, benötigst du nur 2 Zutaten und 2 Minuten.

Zutaten:

  • 12 Datteln, entsteint
  • 2 EL Kakaopulver

Gebe die Datteln, den Kakao und 60 ml Wasser in ein hohes Gefäss. Darin pürierst du sie mit einem Pürierstab. Es macht nichts, wenn die Masse nicht ganz geschmeidig wird. Kleine Dattelstückchen können ganz toll schmecken.

Das Brot auf dem Foto und im Video ist übrigens selbstgebacken. Beim Törchen 1 gibt es das Brotrezept.

Wir wünschen dir ein paar schokoladige Genussmomente mit diesem gesunden Aufstrich! Bis morgen!

geschenk-idee-persönlich-wünsche

Geschenkidee: Wunschbox

Gute Geschenke müssen nicht immer materiell sein. Mit dem persönlichen Geschenk, das wir dir heute vorstellen, kannst du vielen Menschen bestimmt eine weitaus grössere Freude machen, als wenn du ihnen etwas kaufen würdest. Also ran ans Basteln!

Schneide 31 kleine Zettelchen.

Schreibe auf jedes Zettelchen etwas, das du der Person, die das Geschenk erhalten wird, wünschst. Es ist nicht ganz einfach, 31 Wünsche zu finden. Das muss auch nicht innerhalb von 5 Minuten passieren. Lass dir einige Tage Zeit und notiere immer wieder deine Ideen.

Falte die Zettelchen so, dass man nicht sieht, was draufsteht.

Lege sie in eine kleine Box, die du beschriftest.

Die Person, der du die Wunschbox schenkst, kann dann während dem ganzen Monat Januar jeden Tag ein Zettelchen öffnen und sich daran erfreuen.

geschenk-idee-persönlich-wünsche-2

Natürlich kannst du auch eine andere Anzahl Wünsche wählen. Wenn du besonders einfallsreich bist, wäre 52 eine gute Zahl, weil dann jeden Sonntag im Jahr 2016 ein Zettelchen geöffnet werden kann.

Positive Wünsche sind ein sehr wertvolles Geschenk.

Wir wünschen dir viel Erfolg beim Überlegen, Basteln und Wünsche verschenken!

Bis morgen!

dankbarkeit-3-schöne-dinge

Ritual Idee: Täglich 3 Dinge aufzählen, die am Tag schön waren

In der gesamten Menschheitsgeschichte suchten viele Glücksforscher, spirituelle Lehrer und Philosophen nach der Quelle des Glücks. Eine Gemeinsamkeit, die sich in fast allen Lehren wiederfindet, ist Dankbarkeit.

Dankbarkeit hilft uns, mit dem glücklich zu sein, was wir bereits haben, und unsere Erlebnisse zu schätzen. Das Glück ist demnach nicht mehr etwas, das wir zuerst finden müssen oder uns jemand geben müsste, sondern etwas Gegenwärtiges, dass uns täglich begleitet.

Dies ist zumindest die Theorie. Doch wie lässt sich Dankbarkeit umsetzen?

Zähle täglich 3 Dinge auf, die am Tag schön waren.

Wen hast du getroffen? Was hast du erlebt? Was hast du gesehen? Was hast du übersehen? Was hältst du für selbstverständlich? Was war schön?

Du kannst diese drei Dinge täglich am Abend jemandem erzählen oder sie auch nur für dich in einem Notizbuch niederschreiben. Versuche es für den heutigen Tag und danach für eine Woche. Wenn es dir zuspricht, kannst du dieses Ritual dann auch länger fortführen.

Du findest bestimmt an jedem Tag mindestens drei Dinge. Es kann auch etwas Alltägliches sein wie die Tatsache, dass du wieder einen Tag erleben durftest. Damit findest du auch in den dunkelsten Tagen immer ein Licht und in den hellsten Tagen erlebst du die Schönheit der Welt umso bewusster.

Was sind 3, Dinge die heute in deinem Leben schön waren?

Bis morgen!

bruce-lee-be-real

Zitat: « In life, what more can you ask for
than to be real? » – Bruce Lee

Das Leben nach dem eigenen inneren Kompass ausrichten und wahrlich authentisch sein, ist ein Weg, um unser menschliches Potential voll auszuschöpfen. So können wir unser Leben in vollen Zügen geniessen.

in-life-what-more-can-you-ask-for-than-to-be-real

Bruce Lee (1940 – 1973) war ein US-amerikanischer Kampfsportler, Filmstar und Philosoph chinesischer Abstammung, der für genau diesen Weg stand. Er sprengte die Grenzen der Gesellschaft und brach und erweiterte alte Traditionen. Damit schlug er in vielen Bereichen der Kampfkunst und der Pop-Kultur neue Wege ein. Dazu gehörten Dinge wie das Lehren chinesischer Kampfkünste an Nicht-Chinesen unabhängig der Herkunft und Hautfarbe, die Einführung von Action-Helden asiatischer Herkunft in die westliche Pop-Kultur und die Gründung einer eigenen formlosen Kampfsport-Philosophie. Sein Einfluss ist bis heute spürbar und sein Erbe lebt in vielen Ikonen der heutigen Zeit weiter.

In seinem kurzen Leben hat er vieles erlebt, viele inspiriert und wahrlich gelebt.

Wir hoffen dieses Zitat inspiriert dich ebenfalls dazu, im Sinne von Journey to Real Life, deinen Weg zu gehen und zu tun, was du persönlich für richtig hältst.

Wohin zeigt dein innerer Kompass?

Bis morgen!

homemade-nutella-present-vegan1

Geschenkidee: Rezept und Zutaten für selbstgemachte Nutella

Zum ersten Mal begegneten wir dieser Idee an einer Geburtstagsparty einer Freundin. Jemand hatte ihr als Geschenk ein Muffinrezept und alle Zutaten, die dafür benötigt werden, mitgebracht. Wir fanden es genial!

Deshalb schlagen wir euch heute vor, dass ihr euren Liebsten zu Weihnachten das Rezept für unsere selbstgemachte Nutella zusammen mit den Zutaten schenkt. Diese können dann ganz einfach, wenn sie das nächste Mal Lust haben, sich eine süsse (und gesunde) Köstlichkeit zu gönnen, ihre selbstgemachte Nutella zubereiten.

Am besten kaufst du hochwertige Zutaten in Bioqualität, misst die benötigte Menge genau ab und packst sie hübsch ein. Wenn du die Nüsse in einem Glas einpackst, kann dieses dann gleich mit der fertigen Nutella gefüllt werden.

Kaufen und einpacken musst du: 100 g Haselnüsse, 20 Datteln, 3 EL Kakaopulver

Das Rezept mit einem Foto kannst du hier gratis als PDF downloaden. Schön sieht es auch aus, wenn du es von Hand abschreibst.

Hier gibt’s übrigens noch ein Video zum Rezept für die selbstgemachte Nutella:

Dieses Geschenk eignet sich wirklich für jede Person, die Schokolade und insbesondere Nutella mag.

homemade-nutella-present-vegan2

Wir sind sicher, dass du jemanden damit erfreuen kannst! Bis morgen!

glühwein-zuckerfrei-zimt-traubensaft

Glühwein ohne raffinierten Zucker

Wenn es draussen kalt ist, dann gibt es doch nichts schöneres als ein wärmendes süsses Getränk am Abend im gemütlichen Wohnzimmer. Heute zeigen wir dir, wie du einen Glühwein auch ganz ohne Zucker und mit wenig Aufwand köstlich hinkriegst.

Zutaten:

  • 300 ml roten Traubensaft
  • 200 ml Rotwein
  • 2 Zimtstangen

Gebe den Traubensaft in einen kleinen Topf. Zerbreche die Zimtstange und füge sie hinzu. Dies erhitzt du und lässt es eine Weile köcheln. Danach mischst du den warmen Traubensaft, der den Zimtgeschmack aufgenommen hat, mit dem Wein.

Super einfach, nicht? Und für Kinder lässt du den Wein einfach weg.

Viel Spass beim Ausprobieren und bis morgen!

Geschenkidee Dokumentarfilme

Wenn du jemandem ein Weihnachtsgeschenk machen willst, das einen nachhaltigen Eindruck hinterlässt, ist diese Geschenkidee genau für dich.

Verschenke einen Dokumentarfilm, welcher die Art, wie du die Welt siehst, verändert hat.

Dokumentarfilme können uns eine zuvor unbekannte Seite der Welt offenbaren und unser Denken und Handeln nachhaltig prägen.

Welcher Film hat dich dieses Jahr besonders inspiriert? Nutze Weihnachten als Gelegenheit, um diese Inspirationsquelle mit deinen Liebsten zu teilen.

Hier eine Auswahl von drei Filmen, die uns dieses Jahr geprägt haben.

The True Cost

The True Cost geht den wahren Kosten von 5 USD Kleidungsstücken auf den Grund und wirft einen Blick auf die Menschen hinter dem Fast Fashion Trend. Er lässt die Menschen in der Kleiderproduktion zu Wort kommen, wobei auch äusserst traurige Schicksale und menschenrechtswidrige Arbeitsbedingungen nicht vertuscht werden. Es werden zudem alternative Modelle aufgezeigt, in denen konstruktiv mit den Menschen zusammengearbeitet wird, um nachhaltige und biologische Kleidung herzustellen.

The True Cost kaufen

The War on Democracy

The War on Democracy thematisiert den Einfluss der USA auf die politischen Verhältnisse verschiedener südamerikanischen Staaten wie Chile und Venezuela. Am Beispiel von Hugo Chávez zeigt er die Unaufhaltbarkeit einer positiven Bewegung.

The War on Democracy kaufen

Human

Human wirft anhand Portraits verschiedenster Personen, Länder, Gesellschaftsschichten und Hintergründe, die Frage auf, was es heisst, Mensch zu sein an. Die portraitierten Personen erzählen ihre persönlichen Geschichten und Ansichten bezüglich unterschiedlicher Aspekte des Lebens.

Human schauen

Wir haben in einem Artikel 13 Dokumentarfilme, die unser Leben verändert haben zusammengetragen. Dort findest du weitere inspirierende Dokumentarfilme, welche du dieses Jahr verschenken könntest.

Bis morgen!

Roger Bannister

Zitat: « Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat’s gemacht. » – Hilbert Meyer

Vancouver, 6. Mai, 1954. Roger Bannister rannte eine Meile in 3:59.4 Minuten. Vor diesem Ereignis wurde angenommen, dass es physikalisch unmöglich sei, dass ein Mensch eine Meile in weniger als 4 Minuten rennen könne. Kurz danach haben 24 weitere Personen die 4-Minuten-Grenze überwunden und heute gilt dies als Standard für männliche Mittelstreckenläufer.

alle-sagten-das-geht-nicht-dann-kam-einer-der-wusste-das-nicht-und-hat-es-gemacht

Das Unmögliche ist eine Frage der Perspektive. Indem wir unsere eigenen Wege gehen und es uns erlauben, ausserhalb bestehender Strukturen zu denken und zu handeln, haben wir die Möglichkeit, noch nie zuvor geschehene Dinge real zu machen.

Der Status Quo existiert, um hinterfragt und herausgefordert zu werden.

Welche Grenze überwindest du?

Bis morgen!

coconut-balls-vegan-sugarfree-cocoa

Geschenkidee: Kokosbällchen

Selbstgemachte Pralinen zu verschenken kommt immer gut an. Und die gute Nachricht ist: Dahinter muss gar nicht so viel Arbeit stecken! Versuche es doch mal mit unseren Kokosbällchen. Die einzigen drei Zutaten, die du benötigst, sind Datteln, Kakaopulver und Kokosraspeln. Das Rezept dazu findest du hier. Dass die Kokosbällchen ganz ohne raffinierten Zucker auskommen, ist nach unserer Erfahrung ein tolles Plus, das geschmacklich niemandem auffällt. Wir erleben es immer wieder als positiven Überraschungseffekt.

kokosbällchen-geschenk-idee
Mit transparenten Beuteln, Etiketten und Schleifen kannst du deine Kokosbällchen schön einpacken. Kleiner Tipp: Manchmal sieht es besser aus, wenn die Beutel nicht übervoll sind, sondern nur ungefähr 5 bis 8 Kokosbällchen enthalten. Dann werden die Mengen im Rezept auch für mehrere Geschenke ausreichen.

So, nun wünschen wir dir viel Spass beim Kugeln formen! Bis morgen!

studentenfutter-geröstet-2

Geröstetes Studentenfutter

Wie kann man Studentenfutter lecker machen?? Ganz einfach: Rösten! Das Rösten intensiviert den Geschmack der verschiedenen Nüsse und der Rosinen und macht ihre Konsistenz herrlich knusprig.

Das Rezept dafür ist simpel. Leere eine Packung Studentenfutter in eine Bratpfanne. Nach Belieben kannst du noch weitere Nusssorten hinzufügen. Nun erhitzt du die Bratpfanne auf mittlerer Stufe. Rühre das Stundenfutter gelegentlich um. Sobald die Nüsse bräunlich werden, kannst du die Pfanne vom Herd nehmen. Lasse das geröstete Studentenfutter ein bisschen abkühlen und geniesse es entweder noch warm oder kalt.
studentenfutter-geröstet-1
Wir hoffen, dass dir das Studentenfutter so auch total schmeckt.

Bis morgen!

anekdote-zur-senkung-der-arbeitsmoral

Kurzgeschichte: Der Fischer und der Investmentbanker

Das Orginal dieser Kurzgeschichte erschien am Tag der Arbeit, am 1. Mai 1963, unter dem Namen „Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral“, geschrieben von Heinrich Böll. Spielerisch fördert sie eine Auseinandersetzung mit den Werten der Arbeit und des wirtschaftlichen Wachstums.

Ein Investmentbanker stand in einem kleinen mexikanischen Fischerdorf am Pier und beobachtete, wie ein einfaches Fischerboot mit einem Fischer an Bord anlegte.

Das Fischerboot hatte einige riesige Thunfische geladen. Der Banker gratulierte dem Mexikaner zu seinem prächtigen Fang und fragte, wie lange er dazu gebraucht hatte.

Der Mexikaner antwortete: Ein paar Stunden nur. Nicht lange.

Daraufhin fragte der Banker, warum er denn nicht länger auf See geblieben sei, um noch mehr zu fangen.

Der Mexikaner sagte, die Fische würden ihm reichen, um seine Familie die nächsten Tage zu versorgen.

Der Banker wiederum fragte: Aber was tun Sie denn mit dem Rest des Tages?

Der mexikanische Fischer erklärte: Ich schlafe morgens aus, gehe ein bisschen fischen, spiele mit meinen Kindern, mache mit meiner Frau Maria nach dem Mittagessen eine Siesta, gehe ins Dorf spazieren, trinke dort ein Gläschen Wein und spiele Gitarre mit meinen Freunden. Sie sehen, ich habe ein ausgefülltes Leben.

Der Banker erklärte: Ich bin ein Harvard-Absolvent und könnte Ihnen ein bisschen helfen. Sie sollten mehr Zeit mit Fischen verbringen und mit dem Erlös ein größeres Boot kaufen. Mit dem Erlös hiervon wiederum könnten Sie mehrere Boote kaufen, bis Sie eine ganze Flotte haben. Statt den Fang an einen Händler zu verkaufen, könnten Sie direkt an eine Fischfabrik verkaufen und schließlich eine eigene Fischverarbeitungsfabrik eröffnen. Sie könnten Produkte, Verarbeitung und Vertrieb selbst kontrollieren. Sie könnten dann dieses kleine Fischerdorf verlassen und nach Mexiko City oder Los Angeles und vielleicht sogar New York City umziehen, von wo aus Sie dann Ihr florierendes Unternehmen leiten.

Der Mexikaner fragte: Und wie lange wird dies alles dauern?

Der Banker antwortete: So etwa 15 bis 20 Jahre.

Und was dann?

Der Banker lachte und sagte: Dann kommt das Beste. Wenn die Zeit reif ist, könnten Sie mit Ihrem Unternehmen an die Börse gehen, Ihre Unternehmensteile verkaufen und sehr reich werden. Sie könnten Millionen verdienen.

Der Mexikaner: Millionen. Und dann?

Der Banker sagte: Dann könnten Sie aufhören zu arbeiten.
Sie könnten in ein kleines Fischerdorf an der Küste ziehen, morgens lange ausschlafen, ein bisschen fischen gehen, mit Ihren Kindern spielen, eine Siesta mit Ihrer Frau machen, in das Dorf spazieren, am Abend ein Gläschen Wein genießen und mit Ihren Freunden Gitarre spielen.

Der Mexikaner: Ist das nicht das, was ich jetzt tue?

laechle-2-leute-an-und-verteile-2-komplimente

Idee: Lächle 2 Leute bewusst an und verteile 2 Komplimente

Es kostet nichts und bringt viel ein. Ein Lächeln kann einen trüben Tag erhellen und ein Kompliment kann an das Licht erinnern, das wir alle in uns tragen. Heute eine Idee, um dieses Geschenk bewusst weiterzugeben.

Lächle heute mindestens 2 Leute bewusst an, die du sonst nicht angelächelt hättest, und verteile 2 Komplimente.

Als Menschen sind wir stark voneinander abhängig und beeinflussen uns gegenseitig. Manchmal tut es einfach gut zu hören, wie bedingungslos wunderbar wir sind. Im Geben von Liebe, Freude und Glück, zum Beispiel in Form eines Lächelns, bestärken wir uns.

Erwarte keine Gegenleistung und beobachte dabei wie es dir selbst geht. Auffallend ist, dass dir in dieser Form des Gebens danach nichts fehlt und dir nichts genommen werden kann. Im Gegenteil. Je mehr du verschenkst, desto reicher wirst du selbst.

Viel Spass beim Lächeln und Komplimente verteilen.

Bis morgen!

olive-oregano-spread

Olivenaufstrich

Es gibt unzählige tolle Arten, sein Brötchen pflanzlich zu bestreichen. Besonders lecker und sehr einfach hergestellt ist dieser Olivenaufstrich. Er eignet sich fürs Frühstücksbrot, für ein simples Mittagessen oder für Apérohäppchen.

Zutaten:

  • 12 grüne Oliven, entsteint
  • 1 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • Oregano

Püriere die Oliven und das Olivenöl mit einer Prise Salz und etwas Pfeffer in einem hohen Gefäss. Streiche dies auf eine Scheibe Brot und streue Oregano darüber.


Das Brot auf dem Foto und im Video ist übrigens selbstgebacken. Beim Törchen 1 gibt es das Brotrezept.

Wir wünschen dir viel Spass mit diesem Rezept. Morgen geht’s weiter mit einem neuen Törchen!

the-story-of-stuff

The Story of Stuff

„Unsere enorm produktive Wirtschaft verlangt, dass wir Konsum zu unserer Lebensweise machen, dass wir das Kaufen und Benutzen von Gütern zu einem Ritual machen, dass wir unsere spirituelle Zufriedenheit, die Befriedigung unseres Egos, im Konsum suchen […] Wir wollen Dinge konsumieren, verbrauchen, ersetzen und wegwerfen, und das mit immer wachsender Geschwindigkeit.“
– Victor Lebow (1955)

The Story of Stuff ist ein Kurzfilm, der auf die Effekte der Konsumgesellschaft hinweist. Insbesondere in der Adventszeit tut es gut uns bewusst zu machen, welche Auswirkung alle diese Dinge haben, die wir kaufen, ersetzten und wegwerfen. Obwohl sich der Film stark auf die USA bezieht, betrifft uns diese Thematik alle.


Wir alle können etwas zur Lösung dieses Problems beitragen, indem wir unsere Lebensart vom „immer mehr“, ungeachtet der Umstände, zu „immer ganzheitlicher“ ändern und den linearen Konsumprozess zu einem zyklischen in sich geschlossenem System umwandeln.

Fragen mit denen wir unseren Konsum reflektieren können:

  • Ist eine Neuanschaffung nötig?
  • Kann ich das kaputt gegangene reparieren?
  • Kann ich das was ich nur sporadisch brauche ausleihen, anstatt es zu kaufen?
  • Kann ich die Abfälle wiederverwerten?
  • Finden sich für die Abfälle alternative Verwendungen?

Auf der The Story of Stuff Homepage und dem dazugehörigen YouTube Kanal findest du weitere interessante Filme der Reihe.

www.storyofstuff.org
The Story of Stuff YouTube Kanal

Im Adventskalendertörchen #23 haben wir für dich einen konkreten Handlungstipp, wie du in deinem Haushalt Abfälle verwerten kannst.

Bis morgen!

slavery-footprint

Slavery Footprint

Wieviele Sklaven arbeiten für dich?

Menschen werden täglich gekauft und verkauft. Menschenhandel ist auch in der heutigen Zeit noch eine Realität.

Gemäss Schätzungen der Global Slavery Index der Walk Free Foundation gibt es auf der Welt zurzeit 35.8 Millionen Sklaven. Die meisten dieser Sklaven arbeiten in der Rohstoffgewinnung für viele Produkte, die aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken sind. Die Marken, die diese Produkte herstellen, handeln und verkaufen, wissen oft zu wenig Bescheid über die Herkunft der Rohstoffe. Als Konsumenten sind wir nicht machtlos. Wir können auf die Marken und Läden, die wir mögen, zugehen, nach der Herkunft der Rohstoffe der Artikel fragen und Bereitschaft entgegenbringen, für konfliktfreie Fair Trade Produkte mehr (in einigen Fällen gleich viel) zu bezahlen.

Der Slavery Footprint Rechner der gleichnamigen Organisation veranschaulicht in wenigen Klicks die Verbindung zwischen deinem eigenen Konsum und moderner Sklaverei.

Berechne hier deinen Slavery Footprint.

Slavery Footprint berechnen

Bei welchen deiner Lieblingsprodukte wirst du nach Hintergründen der Produktion fragen?

Bis morgen!

apfelmus-zimt-1

Selbstgemachtes Apfelmus mit Zimt

Apfelmus gehört zu den Dingen, die selbstgemacht und frisch einfach am besten schmecken! Du kannst dir als kleinen Nachmittagssnack, als Frühstück, als gesundes Dessert oder als Beilage zu einem passenden herzhaften Gericht dieses Apfelmus zubereiten. Der Aufwand ist wirklich sehr gering.
Zutaten:

  • 2 Äpfel
  • 1 TL Zimt

Schneide die Äpfel in Stücke und lege sie in eine ofenfeste Form. Backe sie bei 180 Grad Umluft, bis sie weich und ein bisschen karamellisiert sind. Nun gibst du sie in ein hohes Gefäss. Füge eine Prise Salz, den Zimt und nach Belieben ein bisschen Wasser hinzu, bevor du das Ganze zu einem Mus pürierst.

apfelmus-zimt-2
apfelmus-zimt-3
apfelmus-zimt-4
apfelmus-zimt-5

Geniesse dein Apfelmus! Bis morgen!

Der Prophet

Zur Liebe und zur Freundschaft

Khalil Gibran war ein Künstler, Dichter und Philosoph, der von 1883 bis 1931 lebte. Ursprünglich kam er aus Libanon, emigrierte dann jedoch in die USA. Dort versuchte er, eine versöhnende Brücke zwischen der westlichen und der arabischen Welt zu bauen.

Sein Hauptwerk heisst «Der Prophet». Darin behandelt er verschiedene Themen des Lebens auf eine sehr tiefe und philosophische Art. Wir haben das Buch letztes Jahr gelesen und fanden es sehr inspirierend. Zwei Passagen, die uns besonders gefallen haben, möchten wir heute mit euch teilen.

Zum Thema Liebe:

« Die Liebe gibt nichts als sich selbst und nimmt nichts als von sich selbst.
Die Liebe besitzt nicht, noch will sie Besitz sein.
Denn der Liebe ist die Liebe genug. »

Zum Thema Freundschaft:

« Und kein anderes Ziel soll die Freundschaft haben als die Vertiefung des Geistes.
Denn Liebe, die etwas anderes erstrebt als die Offenbarung ihres eigenen Geheimnisses, ist keine Liebe, sondern ein ausgeworfenes Netz – und nur Wertloses verfängt sich darin. »

In diesem Sinne wünschen wir euch bedingungslose Liebe und echte, wertvolle Freundschaften.

Bis morgen!

jar-and-the-golf-balls-ist-dieses-glas-voll-1

Die Geschichte vom Glastopf und den Golfbällen

In Zeiten, in denen es uns schwierig scheint, alles unter einem Hut zu bringen, wenn wir das Gefühl haben, dass uns 24 Stunden pro Tag nicht reichen, ist es wichtig, uns auf die fundamentalen Dinge des Lebens zu konzentrieren. Die Geschichte vom Glastopf und den Golfbällen erinnert uns daran:

Ein Philosophie-Professor stand vor seiner Klasse und hatte für den Unterricht ein kleines Experiment vor aufgebaut. Ein sehr großer Glastopf und drei geschlossene Kisten standen auf einem Tisch. Als der Unterricht begann, öffnete er die erste Kiste und holte daraus Golfbälle hervor, die er in den Glastopf füllte.

Nun blickte er in die Runde und fragte: „Ist das Glas voll?”

Die Studenten antworteten im Chor: „Ja!”

„Wirklich?”

Als nächstes öffnete der Professor die zweite Kiste. Sie enthielt Kieselsteine. Diese schüttete er zu den Golfbällen in den Topf. Er bewegte den Topf sachte und die Kieselsteine rollten in die Leerräume zwischen den Golfbällen.

Dann blickte er wieder in die Runde und fragte erneut: „Ist dieses Glas voll?”.

Dieses Mal durchschauten die Studenten sein Spielchen.

Einer davon antwortete: „Sehr wahrscheinlich nicht!”

„Gut”, antwortete der Professor.

Daraufhin öffnete der Professor die dritte Kiste. Sie enthielt Sand. Diesen schüttete er ebenfalls in den Topf zum Golfball-Kiesel-Gemisch. Logischerweise füllte der Sand die verbliebenen Zwischenräume aus. Er fragte ein drittes Mal, ob der Topf nun voll sei. Die Studenten antworteten einstimmig „Ja”.

Der Professor holte zwei mit Tee gefüllte Tassen unter dem Tisch hervor und schüttete den ganzen Inhalt in den Topf. Somit füllte er den letzten Raum zwischen den Sandkörnern aus. Die Studenten lachten.

„Nun”, sagte der Professor, als das Lachen nachließ, „ich möchte, dass Sie diesen Topf als die Repräsentation Ihres Lebens ansehen.

Die Golfbälle sind die wichtigen Dinge in Ihrem Leben: Ihre Familie, Ihre Kinder, Ihre Gesundheit, Ihre Freunde, die bevorzugten, ja leidenschaftlichen Aspekte Ihres Lebens, welche, falls in Ihrem Leben alles verloren ginge und nur noch diese verbleiben würden, Ihr Leben trotzdem noch erfüllend wäre.”

Er fügte fort: „Die Kieselsteine symbolisieren die anderen Dinge im Leben wie Ihre Arbeit, Ihr Haus, Ihr Auto. Der Sand ist alles andere, die Kleinigkeiten.”

„Falls Sie den Sand zuerst in den Topf geben”, setzte der Professor fort, „hat es weder Platz für die Kieselsteine, noch für die Golfbälle. Dasselbe gilt für Ihr Leben. Wenn Sie alle Ihre Zeit und Energie in Kleinigkeiten investieren, werden Sie nie Platz haben für die wichtigen Dinge. Achten Sie zuerst auf die Golfbälle, die Dinge, die wirklich wichtig sind. Setzen Sie Ihre Prioritäten. Der Rest ist nur Sand.”

Einer der Studenten erhob die Hand und wollte wissen, was denn der Tee repräsentieren soll.

Der Professor schmunzelte: „Ich bin froh, dass Sie das fragen. Das zeigt Ihnen, dass – egal wie schwierig Ihr Leben auch sein mag – immer noch Platz für ein oder zwei Tassen Tee mit einem Freund da ist.”

Eine erste Variante der Geschichte erschien 1996 in Stephen R. Coveys Buch First Things First. Seitdem wurde sie von vielen umgeschrieben und weitererzählt.

Was sind die Golfbälle in deinem Leben?

Bis morgen!

reuse-packagings

Tipp: Verpackungen wiederverwenden

Heute gibt’s mal einen Tipp für euch.

Wir finden es wichtig, Nachhaltigkeit im Alltag umzusetzen. Dafür gehört auch der Versuch, uns ein bisschen von der weit verbreiteten Wegwerfmentalität der heutigen Zeit zu entfernen. Wo es besonders herausfordernd ist, wenig Abfall zu produzieren, ist bei Verpackungsmaterial. Nahezu alles, was wir einkaufen, ist verpackt.

Also versuchen wir daraus einen Nutzen zu ziehen, indem wir die Verpackungen wiederverwenden.

Früher benutzten wir jeweils gekaufte frische Plastiksäcken, um Sandwichs, Früchte oder andere Snacks für unterwegs einzupacken. Heute gibt es diese nicht mehr in unserem Haushalt. Stattdessen benutzen wir die Verpackungen von Getreide, Hülsenfrüchten, Nüssen, Dörrfrüchten, etc. dafür. In den Müll kommen sie erst nach einer oder mehreren Wiederverwendungen.

Probiere es auch aus! Behalte das nächste Mal die Verpackung, die bisher im Müll gelandet ist. Sobald du Essen für unterwegs einpackst, wirst du sie praktisch benutzen können.

Wir wünschen dir einen schönen Tag und freuen uns, wenn du morgen wieder reinschaust! 🙂

Hallo ihr Lieben!

Weihnachten ist für viele Leute eine Gelegenheit, Familie und Freunde zu treffen. Wie Beziehungen zu einem erfüllenden Leben führen können, greifen wir deshalb heute in einem Artikel für euch auf. Und damit nicht genug! Damit ihr die Empfehlung „Never Eat Alone“, auch umsetzen könnt, gibt es noch ein super köstliches Rezept, das sich besonders für Gäste eignet.

Hier die beiden Artikel:

Kokoscurry mit Kichererbsen und Gemüse
coconut-vegetable-chickpea-wok-curry-vegan4

« Never Eat Alone » – Das Potential von Beziehungen für ein erfüllendes Leben
never-eat-alone

Danke, dass ihr unseren Adventskalender bis heute verfolgt habt. Das bedeutet uns wirklich viel!

Herzlich

Lisa und Prosper

Verwandte Artikel

4 Kommentare

  • Antworten Seraina 9. Dezember, 2015 at 07:05

    Wow, einfach wundervoll. Hinter jedem Türchen ein kleines Geschenk. Danke für euren schönen Anregungen, Tipps etc.!

    • Antworten Lisa Bischofberger 17. Dezember, 2015 at 23:24

      Danke für dein liebes Kompliment! Es ist echt toll, dass dir der Adventskalender gefällt :).

  • Antworten Sandra 17. Dezember, 2015 at 19:58

    Vielen Dank für das Törchen Nummer 16! Weil genau solche Kleinigkeiten – wenn auch deren Wirkung noch so gross ist – zu oft vergessen gehen, ist es umso besser sich solche bewusst zu machen. Bei dem super ausdrucksstarkes Bild ist der Inhalt leicht nachvollziehbar =)

    • Antworten Lisa Bischofberger 17. Dezember, 2015 at 21:41

      Merci für deinen Kommentar, Sandra. Wir freuen uns sehr, dass dich das Törchen 16 inspiriert. Ja, solche kleinen Dinge sind so unglaublich wertvoll und sollten wirklich nicht vergessen gehen. 🙂

    Leave a Reply