Geschichten

Wir eröffnen ein Restaurant – Unterstütze uns!

Wer uns auf Social Media verfolgt, weiss vielleicht bereits Bescheid. Dass es auf dem Blog etwas ruhiger war die letzten Wochen, hat seinen Grund. Nach mehr als 50 Workshops, Referaten, Caterings, 5-Gang-Dinners und Brunches in den letzten zwei Jahren gehen wir  den nächsten Schritt:

Wir eröffnen ein Restaurant! Auf www.bliss.eco kannst du uns unterstützen und so ein Teil davon werden! 😊

Artikel lesen

Tipps

Frieden schaffen durch Massage unserer künftigen Generationen?

Wie wäre die Welt, wenn wir Menschen uns gegenseitig mehr vertrauen würden? Was wäre, wenn wir mehr miteinander arbeiten, anstatt gegeneinander ankämpfen würden? Was wäre, wenn wir keine Angst hätten, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, sie zu unterstützen und um Unterstützung zu bitten? Wie wäre es, wenn wir uns nie mehr alleine fühlen würden? Wie würde eine Welt aussehen, in der wir uns alle als Verbündete sehen, trotz unserer unterschiedlichen Eigenschaften und Werte? Wie würde unser Leben aussehen, wenn wir uns selbst und andere von ganzem Herzen lieben würden? Wie wäre es, wenn wir mit Zuversicht allen Herausforderungen des Lebens begegnen könnten?

Diese Fragen beschäftigen mich seit langem und es ist ein wichtiger Teil der Journey to Real Life Philosophie, in diese Richtung zu gehen. Wir sind nämlich überzeugt, dass eine friedlichere Welt mit glücklicheren Menschen die Antwort auf all diese Fragen darstellt. Unter «Real Life» verstehen wir ein Leben in Harmonie 1. mit der Umwelt, aber auch 2. mit den Mitmenschen und 3. mit uns selbst. Heute werde ich insbesondere auf den zweiten Bereich, jenen der Mitmenschen, eingehen. Wir möchten einen Weg verfolgen, der die Beziehungen zwischen den Menschen verbessert und zum Glück von allen beiträgt.

Wie auch du einen einfachen Schritt in diese Richtung gehen kannst und was Massagen damit zu tun haben, erfährst du in diesem Artikel.

Artikel lesen

Rezepte

Cremige Heisse Schokolade mit Haselnuss

Seit Silvester ist schon vieles passiert. Wir hatten ein sehr gelungenes to Real Life Gourmet Dinner in Bern. Herzlichen Dank nochmals an alle, die gekommen sind! Ausserdem habe ich soeben eine Ausbildung als Babymassage-Kursleiterin abgeschlossen, wir sind voll in der Planung des Umzugs in eine neue Stadt und die Vorbereitungen für den grossen Brunch nächsten Sonntag sind auch am Laufen. Doch irgendwie stehen wir immer noch am Jahresanfang. Es kann noch so vieles kommen. Ist das nicht genial? Ich habe für dieses Jahr ein sehr gutes Gefühl. Ich glaube, dass mehrere wunderbare Ereignisse geschehen werden.

Mein grösstes Learning des letzten Jahres ist allerdings, dass sowieso alles gut kommt, wenn ich eine positive Einstellung habe und die Sachen gelassen angehe. Von meiner Uni-Abschlussarbeit, die ich mit dem 80/20-Prinzip geschrieben habe, hat euch Prospi ja bereits erzählt. Auch unsere Hochzeit im September war ein tolles Beispiel für dieses Learning. Ich habe mich bewusst in einen positiven Vibe gebracht und mir vorgenommen, dass ich den besonderen Tag geniesse, ohne den Anspruch zu haben, dass alles perfekt wird. Selbst wenn das Festzelt einstürzen und ein grosser Regen beginnen würde, könnte ich diese Situation akzeptieren und weiterfeiern. Es ist schlussendlich nichts eingestürzt und das Wetter war traumhaft. Aber diese Einstellung hat mir erlaubt, alles so zu nehmen, wie es kam, und einen absolut magisches und unvergessliches Fest voller Liebe und positiver Energie zu geniessen. Denn natürlich kam nicht alles wie geplant. Es war unperfekt perfekt. Und so ist das Leben. 

Freut ihr euch auch zu erfahren, was 2018 alles für euch zu bieten hat?

Einen genussvollen Moment könnt ihr euch selber bereiten, indem ihr in 5 Minuten die vegane, vollwertige und extrem leckere Heisse Schokolade zubereitet, deren Rezept ich heute mit euch teile. Ich mache derartige Heissgetränke jeweils mit unserem Blender. Doch da nicht alle einen leistungsstarken Blender zu Hause haben, habe ich extra noch eine Version kreiert, die ihr mit einem gewöhnlichen Pürierstab zubereiten könnt.

Artikel lesen

Geschichten

«Food Waste kannten wir nicht» – Idy Bischofberger-Benz

Lisa spricht oft davon, dass ihre Grossmutter Idy Bischofberger-Benz eine ihrer grössten Vorbilder ist. Die heute 83-jährige Idy gehört zu den Aktivisten der letzten Generationen und hat sich ihr Leben lang von der Schweiz aus für weltweite Menschlichkeit eingesetzt. Sie hat den Aufschwung der Überflussgesellschaft und den steigenden Impact der westlichen Gesellschaft auf den Rest der Welt miterlebt und mit ihrem Engagement das heutige Nachhaltigkeitsbewusstsein stark mitgeprägt.

Bei einem Kräutertee und Keksen beginnt sie, mir in ihrer Wohnung in Luzern ihre Geschichte zu erzählen.
Artikel lesen

Tipps

Sauberes Trinkwasser

Alle 8 Sekunden stirbt ein Kind infolge von verunreinigtem Wasser. Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel. Jeder siebte Mensch hat keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, jeder dritte lebt ohne Toiletten oder Latrinen.

Gründe dafür sind die Verbreitung der industriellen Landwirtschaft, der steigende Fleischkonsum, der Klimawandel und unsere eigenen täglichen Entscheidungen als Individuen.

Bisher dachte ich mir, im Wasserschloss Schweiz müssten wir uns keine Sorgen um die Wasserversorgung machen. Das Beste, was wir tun können, sei Organisationen zu unterstützen, welche Menschen helfen, die keinen sicheren Zugang zu sauberem Wasser haben. Doch ist das wirklich alles? Und ist unser Wasser wirklich so sauber wie wir denken?

Die «Initiative für sauberes Trinkwasser» hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass sauberes Trinkwasser eine strukturelle Herausforderung ist, welche auch die Schweiz betrifft. Was ich in Folge dessen herausfand hat mich schockiert, verwundert, nachdenklich gemacht und mich weiter auf meiner Journey bestärkt. Mein neu gewonnenes Bewusstsein möchte ich dir in diesem Artikel weitergeben.

Hier die Herausforderungen zu sauberem Trinkwasser und was wir in unserem eigenen Leben tun können, um lokal mit globalem Impact für sauberes Trinkwasser einzustehen.

Artikel lesen

autumn-bowl-vegan-quinoa-glutenfree-healthy-19
Rezepte

Herbst-Bowl mit Thymian-Kürbis, gebratenen Pilzen, Quinoa und Mandel-Dill-Dressing

Ich finde Bowls ein ganz wunderbares Kochkonzept. Man kombiniert verschiedene leckere Speisen, schön angerichtet in Schalen, damit sie zusammen eine noch leckerere vollständige Mahlzeit ergeben. Es empfiehlt sich, Bestandteile mit unterschiedlichen Farben zu wählen, damit die Bowl besonders schön aussieht. Toll ist, dass man verschiedenste Resten in Bowls verwerten kann. Ausserdem kannst du ganz kreativ ergänzen, worauf du gerade Lust hast. Die Welt der pflanzlichen Nahrungsmittel ist so enorm vielseitig. Ich bin täglich erneut davon begeistert. 😊

Natürlich verwende ich in meinen Bowls nur saisonales, lokales Gemüse. Was die Schweizer Natur im Herbst zu bieten hat, liebe ich über alles. Deshalb habe ich für euch das Rezept einer herbstlichen Bowl notiert.
Artikel lesen

ljublijana-2017-27
Tipps

8 Punkte der to Real Life Ernährungsphilosophie

Alle paar Jahre sind neue Ernährungstheorien im Trend. Es hiess, wir sollten vor allem Fett vermeiden. Plötzlich waren nicht mehr die Fette, sondern die Kohlenhydrate das Problem. Jetzt heisst es, wir sollten insbesondere viele Proteine zu uns nehmen. In einem Monat wird Kokosöl als Superfood gehypt und im nächsten erhöht es das Risiko für Herzkreislauferkrankungen.

Übliche Gründe für solche Widersprüche sind die Vereinfachung von Forschungsergebnisse in den Medien, die Vermarktung von Diät- und Sport-Artikeln, nicht für Ernährung ausgebildete Ärzte, von Grosskonzernen finanzierte Studien sowie überzeugende Lobbyisten.

Was wir brauchen, um durchblicken zu können, sind nicht mehr Mythen und Taktiken, sondern eine grundlegende Philosophie, die uns hilft, uns im Dschungel der Ernährungstheorien zurecht zu finden.

In diesem Artikel erfährst du, worauf die to Real Life Ernährungsphilosophie basiert. Unsere Brunch und Gourmet Dinner Events, unsere Rezepte und unsere persönliche Ernährung richten sich nach dieser Philosophie. Auch für deinen persönlichen Weg kannst du die folgenden Punkte als Tipps nutzen. Artikel lesen

to-real-life-gourmet-dinner
Events

to Real Life Gourmet Dinner – vegan & bio

Wir präsentieren das to Real Life Gourmet Dinner. In einem spannenden 4-Gänge Menü erlebst du die Fusion einer nachhaltigen Ernährung mit einem kreativen Arrangement genussvoller Geschmackskompositionen aus hochwertigen Bio-Zutaten.

Ideal für ein besonderes Date mit dem Schatz, ein Essen mit der Familie, einen verbindenden Abend mit Arbeitskollegen oder einer Zusammenkunft mit engen Freunden.
 Gourmet-Dinner in 4 Gängen
 Rein biologische und naturbelassene Zutaten
 Gemütliche Dinner Atmosphäre im werkhof 102 Artikel lesen

Rezepte, Tipps

Kochbuch-Review: «Porridge – Mehr als nur Frühstück» & Schoko-Bananen-Zoats

Vor einigen Jahren litt ich unter starken Verdauungsbeschwerden. Deswegen habe ich damals meine Ernährung umgestellt. Nach langer Recherche und viel Ausprobieren bin ich über die TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) darauf gekommen, dass ein warmes Frühstück mir helfen könnte. Seither ist meine tägliche erste Mahlzeit Porridge. Ich bin überzeugt, dass dies eine der Kernveränderungen für meine Heilung darstellte. Deshalb bin ich jetzt ein grosser Porridge-Fan. Was genau in mein morgendliches Porridge kommt, variiert je nach Lust und Laune. Meistens mache ich jedoch mein geliebtes Aprikosen-Mandel-Porridge.

Als ich vom Kochbuch, das mit über 50 Rezepten gänzlich dem Thema Porridge gewidmet ist, erfuhr, weckte dies sofort mein Interesse. Ich habe es mittlerweile durchgelesen und präsentiere es euch in diesem Artikel. Ein besonders spannendes, gesundes und leckeres Rezept, das ich vorher noch nicht kannte, teile ich ebenfalls mit euch. Es handelt sich um ein ganz einfaches süsses Porridge aus Zucchini, Bananen und rohem Kakao.
Artikel lesen

Rezepte

Caramelcreme mit Vanille-Äpfel (ohne raffinierten Zucker)

Brauchst du noch ein superschnelles und doch eindrückliches Dessert für einen spontanen sommerlichen Grillabend mit Freunden? Dann haben wir die Lösung für dich. Diese Caramelcreme besteht aus nur drei Zutaten und ist besonders einfach zubereitet. Anstelle von Industriezucker werden Dattelstücke karamellisiert, was ein wunderbares Aroma herbeiführt. Kombiniert mit den Vanille-Äpfeln schmeckt die Creme besonders lecker und bietet einen leichten süssen Genuss für heisse Tage. Dieses Dessert enthält gesunde Fette und andere wertvolle Nährstoffe. Es eignet sich somit auch hervorragend als süsser Snack oder als Frühstück. Wenn etwas davon übrigbleibt, mische ich es jeweils in mein morgendliches Porridge.
 
Artikel lesen